Master of Education, Lehramt an Gymnasien

Ziel des Studiengangs
Zulassungsvoraussetzung
Qualifikation und Inhalt
Downloads und Materialien

 

Studienabschluss: Master of Education
Bewerbungspflichtig: Ja
Studienbeginn: SoSe, WiSe
Bewerbungsfrist: 15. Mai bzw. 15. November eines Jahres für das jeweils folgende Semester
Regelstudienzeit: 4 Semester (für M.Ed. als erstem Abschluss) bzw. 6 Semester (für die Erweiterungsstudiengänge)

 

Ziel des Studiengangs:

Das Studium ermöglicht es den Studierenden, sich fachwissenschaftlich in jüdischer Religion, Geschichte und Kultur von der Antike bis zu heutigen Strömungen und Lebenswelten weiterzubilden und sich gleichzeitig mit didaktischen und pädagogischen Fertigkeiten in eigenständigen Modulen und in einem Schulpraktikum auf den Schuldienst vorzubereiten. Der Master of Education, Lehramt an Gymnasien, setzt einen B.A. 50% Jüdische Studien mit Lehramtsoption (oder gleichwertige Abschlüsse) voraus.

Der M.Ed. Jüdische Religionslehre, Lehramt an Gymnasien, setzt sich aus dem Fach Jüdische Religionslehre mit seiner Fachdidaktik und einer weiteren Fachwissenschaft mit ihrer Fachdidaktik, den Bildungswissenschaften, der Masterarbeit sowie dem Schulpraxissemester zusammen. Er bereitet auf das Lehramt für Jüdischen Religionsunterricht an Gymnasien vor und ist deshalb in erster Linie für Studierende gedacht, die mit Erreichen des Staatsexamens im Auftrag und mit Genehmigung der Landesverbände der jüdischen bzw. israelitischen (Kultus-)Gemeinden Religionsunterricht nach Grundgesetz Art. 7, Abs. 3 unterrichten können.

Das weitere Fach wird durch die Studierenden ausgewählt. Weitere Fächer und die Bildungswissenschaften werden im Rahmen von studiengangsbezogenen Hochschulkooperationen von kooperierenden Hochschulen nach Maßgabe der entsprechenden Prüfungsordnung dieser Hochschulen angeboten und durchgeführt.

Ferner kann das Fach Jüdische Religionslehre, Lehramt an Gymnasien, als Erweiterungsfach im Umfang von 120 oder 90 Leistungspunkten studiert werden (Näheres siehe dort).

Der M.Ed. Jüdische Religionslehre bereitet auf die Lehrtätigkeit in der Sekundarstufe I und II vor.

 

Zulassungsvoraussetzung:

siehe im Einzelnen die Zulassungssatzung.

Der M.Ed Jüdische Religionslehre für das Lehramt Gymnasium ist konsekutiv angelegt und setzt den Bachelor Jüdische Studien 50% mit Lehramtsoption bzw. einen gleichwertigen Abschluss voraus. Dies beinhaltet insbesondere Hebräischkenntnisse im Umfang des Hebraicums der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg sowie Kenntnisse in Bibel und rabbinischer Literatur im Umfang der Grundkurse (Mechinot) der Hochschule für Jüdische Studien.
 

Qualifikation und Inhalt:

„Judentum“ ist mit dem landläufigen Begriff „Religion“, wie er unter anderem auch als Spezifizierung eines Schulfaches (Religionsunterricht) verstanden wird, nicht hinreichend umschrieben. Das Fach Jüdische Studien, wie es an der Hochschule für Jüdische Studien aufgefächert wird, bietet deshalb von der Geschichte des jüdischen Volkes über Bibel und Talmud, Philosophie, Literatur- und Sprachwissenschaft bis hin zu jüdischer Kunst eine breite Palette jüdischer Lebenswelten. Studierende, die den Master of Education anstreben, können aus diesem Angebot ihr Studium zusammenstellen, um „Judentum“ in seiner ganzen Vielfalt zu studieren. Auf diese Weise bereiten sie sich fachlich breit aufgestellt auf das Lehramt in jüdischer Religionslehre vor.

Die Regelstudienzeit für den Masterstudiengang als erstem Abschluss beträgt vier Semester einschließlich der Zeit für das Schulpraxissemester und die Anfertigung der Masterarbeit.

Der für den erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums als erstem M.Ed.-Abschluss erforderliche Gesamtumfang im Pflicht- und Wahl(pflicht)bereich beträgt 120 Leistungspunkte. Das Studium ist modular aufgebaut.

Nach bestandener Master-Prüfung verleiht die Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg den akademischen Grad "Master of Education" (abgekürzt M.Ed.).

 

Die 120 Leistungspunkte des ersten M.-Ed.-Abschlusses umfassen

  • je 18 LP Fachwissenschaft in den beiden Fächern
  • je 13 LP Fachdidaktik in den beiden Fächern
  • 27 LP Bildungswissenschaften
  • 16 LP Schulpraxissemester
  • 15 LP Masterarbeit            

Für weitergehende Fragen steht Ihnen die Studienberatung zur Verfügung.

 

Downloads und Materialien

Prüfungsordnung / Studienpläne / Zulassungssatzung / Modulhandbücher

Die Prüfungsordnung sowie die Studienpläne gelten als Rechtsgrundlage des Studiengangs. Die Modulhandbücher sind daher lediglich eine Erläuterung und Konkretisierung der Prüfungsordnung sowie der Studienpläne. 

 

Externer Inhalt Zur Einschreibung

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 02.11.2022