Aktuelles

Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2019 (Stand: 08.04.2019)

Bitte beachten Sie:

Eine elektronische Anmeldung für alle Kurse, die Sie an der HfJS belegen wollen, ist bis zum 30. April 2019 obligatorisch:

Hinweise zur Registrierung und Benutzung:

Registrieren Sie sich mit Ihrem Namen und Ihrer E-Mail-Adresse über diesen Link in unserem System. Weitere Informationen erhalten Sie dann in einer automatisch generierten E-Mail. Nach Ihrer erfolgreichen Anmeldung sehen Sie im elektronischen System alle angebotenen Kurse, für die Sie sich bitte eintragen.

(Den Link finden Sie ebenfalls im aktuellen Vorlesungsverzeichnis).
 


Am Montag, 19. Februar 2018, trafen sich in der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg die Beauftragten gegen Antisemitismus der Länder und des Bundes, um gemeinsam darüber zu beraten, wie man zukünftig effizienter zusammenarbeiten kann. Dabei ging es beispielsweise um die geplante Bund-Länder-Kommission. Laut Felix Klein, der Beauftragte des Bundes gegen Antisemitismus, soll diese noch im nächsten halben Jahr an den Start gehen. Außerdem soll es eine bundesweite Meldestelle für antisemitische Vorfälle geben, daneben sollen die Länder jeweils eigene Meldestellen einrichten.

Neben diesem Treffen fand in der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg außerdem eine Fortbildung für ca. 60 Hebräisch‐ und Religionslehrkräfte aus ganz Deutschland statt, die jährlich vom Zentralrat und der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland organisiert wird. Die Teilnehmer beider Veranstaltungen kamen zu einem Meinungsaustausch zusammen, um über Strategien zur Bekämpfung von Antisemitismus zu diskutieren.

2019_02_19_Beauftragtegegenantisemitismus_Lehrerfortbildung 2019_02_19_Beauftragtegegenantisemitismus_Lehrerfortbildung

 


 

Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg vom Wissenschaftsrat reakkreditiert

Die Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg (HfJS) ist für weitere fünf Jahre durch den Wissenschaftsrat institutionell reakkreditiert.

Damit ist 2019 für die HfJS ein ganz besonderes Jahr: Sie kann nicht nur ihr 40-jähriges Bestehen feierlich begehen, sie erhält mit der Akkreditierungsurkunde erneut die Bestätigung dafür, dass sie den wissenschaftlichen Maßstäben einer Hochschule entspricht und in der Forschung und Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses Leistungen erbringt, die dem kooperativ ausgeübten Promotionsrecht angemessen sind.
2019_03_01_Akkreditierungssiegel_neu


 

 


Bitte berücksichtigen Sie, 

dass die HfJS und Bibliothek während der vorlesungsfreien Zeit
ab dem 9. Februar 2019 bis einschließlich 14. April 2019

montags bis donnerstags ab 18.00 Uhr
freitags ab 16.00 Uhr
sowie an den Sonntagen

geschlossen ist.

Ab dem 15. April 2019 gelten dann wieder die verlängerten Öffnungszeiten.

Bitte beachten Sie außerdem, dass in der Mensa in der vorlesungsfreien Zeit eine Anmeldung obligatorisch ist.


Gemeinsame Erklaerung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AfD - keine Alternative für Juden": Am 4. Oktober 2018 erschien eine gemeinsame Erklärung verschiedener jüdischer Organisationen gegen die AfD, bei der auch die Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg Mitunterzeichnerin ist. Vielen Dank an den Zentralrat der Juden in Deutschland für diese Initiative. Den Wortlaut des Dokumentes können Sie in deutscherenglischer und russischer Sprache nachlesen.


 

 


Ausstellungsprojekt von Studierenden des M.A. Museologie der HfJS:


Überleben im Ghetto von Hongkew/Shanghai 1940-1947
Zeichnungen und Aquarelle von John H. Less
(1923 Berlin-2011 New Jersey)


Die Ausstellung kann zu folgenden Öffnungszeiten besucht werden:

Mo - Do: 9:00 - 20:00 Uhr
Fr: 9:00 - 15:00 Uhr
So: 12:00 - 18:00 Uhr
 

2018_04_12_LehrstuhlKunst_AusstellungLess_Foto

[Mehr Information]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 11.04.2019