M.A. Jüdische Studien

Ziel des Studiengangs
Zulassungsvoraussetzung
Qualifikation und Inhalt
Downloads und Materialien

Studienabschluss: M.A. Jüdische Studien, konsekutiver Studiengang
Bewerbungspflichtig: Ja.
Bewerbungsfrist:15. Juli bzw. 15. Januar eines Jahres für das jeweils folgende Semester
Studienbeginn: SoSe; WiSe
Regelstudienzeit: 4 Semester
Sprachnachweis: Hebräischkenntnisse

 

Sollten Sie Interesse an einem Studium M.A. Jüdischen Studien als Begleitfach haben, wenden Sie sich bitte an die Studiendekanin Professor Dr. Birgit Klein (E-Mail: birgit.klein@hfjs.eu; Telefon: 06221/5419225)
 

Ziel des Studiengangs:

Jüdische Studien sind eine Geisteswissenschaft und als solche dem Ziel verpflichtet, die kulturellen Grundlagen der Gesellschaft im Großen wie im Kleinen zu reflektieren. Die Aufgabe des Geisteswissenschaftlers besteht vorrangig darin, zu verstehen, zu erklären und in letzter Konsequenz zu vermitteln: zwischen Gruppen, an Menschen, in die Gesellschaft. Diese Prozesse bedürfen einer präzisen methodischen Grundlegung und einer fortschreitend inhaltlich-kritischen Begleitung mit Kompetenz für die Grundlagen, Sinn für das Detail und Blick für das Ganze in seiner Eigenheit und in seinem Kontext. Die Hochschule für Jüdische Studien bietet als europäisches Kompetenzzentrum in diesem Bereich Möglichkeiten zu Vertiefung und Durchdringung, die andernorts nicht geboten werden, und ist daher speziell für Studierende, die einen Masterabschluss in Jüdischen Studien anstreben, besonders reizvoll.

 

Zulassungsvoraussetzung:

Zulassungsvoraussetzung zum Studium ist die Allgemeine Hochschulreife bzw. ein vergleichbarer Abschluss, sowie ein abgeschlossenes Bachelorstudium in Jüdischen Studien oder in Studiengängen mit im Wesentlichen gleichem Inhalt sowie Nachweis des Hebraicums. Näheres regeln die Zulassungssatzung und die Prüfungsordnung für den M.A. Jüdische Studien. Der konsekutive Master-Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Es  ist eine Bewerbung notwendig, bevor der Antrag auf Immatrikulation gestellt werden kann.

 

Qualifikation und Inhalt:

Jüdisches Leben ist nicht beschränkt auf religiöse Riten, sondern erfasst sämtliche Bereiche menschlicher Existenz. Das Fach hat Schnittmengen mit allen Bereichen der Humanwissenschaften und darüber hinaus. Dementsprechend bietet die Hochschule für Jüdische Studien mehrere Teilfächer an, angefangen bei der Geschichte des jüdischen Volkes über Bibel und Talmud, Philosophie, Literatur und Sprachwissenschaft bis hin zur jüdischen Kunst. Auf diese Weise vermittelt die Jüdischen Studien an der Hochschule für Jüdische Studien ein umfassendes Bild und die Möglichkeit zu umfassender Kenntnis von jüdischem Leben in Deutschland, Europa und der Welt in Vergangenheit und Gegenwart.

Der mit Abschluss des Studiums erlangte akademische Grad des Master of Arts qualifiziert zu einem weiterführenden Promotionsstudium, ermöglicht aber genauso einen direkten Berufseinstieg bei anderen wissenschaftlichen Einrichtungen und Dienstleistern wie Museen, Gedenkstätten, Print-, Online- und Rundfunkmedien oder weiteren Einrichtungen, die auf entsprechende Kompetenzen angewiesen sind.

Für weitergehende Fragen steht Ihnen die Studienberatung zur Verfügung.

 

Downloads und Materialien

Antrag auf Zulassung zur Masterprüfung

Neue Prüfungsordnung - gültig ab Wintersemester 2010/2011

Die Prüfungsordnung und ihre Anlagen gelten als Rechtsgrundlage des Studiengangs. Das Modulhandbuch ist daher lediglich eine Erläuterung und Konkretisierung der Prüfungsordnung. 

Zulassungssatzung

Prüfungsordnung und Studienplan

Modulhandbuch

Alte Prüfungsordnung - gültig bis Sommersemester 2010

Die Prüfungsordnung und ihre Anlagen gelten als Rechtsgrundlage des Studiengangs. Das Modulhandbuch ist daher lediglich eine Erläuterung und Konkretisierung der Prüfungsordnung.  

Zulassungssatzung

Prüfungsordnung und Studienplan

Modulhandbuch:

 

 

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 05.10.2016