Direkt zu den Inhalten springen
Rose vor der HfJS Heidelberg

Freundeskreis der Hochschule für Jüdische Studien

Der Freundeskreis der Hochschule für Jüdische Studien e.V. wurde im Jahre 1989 gegründet, um die Hochschule, ihre Mitglieder und Einrichtungen bei ihren Aufgaben in Forschung und Lehre zu fördern und sie einer weiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Der Freundeskreis unterstützt die Finanzierung von Lehraufträgen, die Anschaffung dringend benötigter Geräte oder Literatur für die Hochschule, sowie Stipendien für begabte Studierende.

Durch die Veranstaltung von Vortragsabenden über Themen aus dem gesamten Bereich der Jüdischen Studien und Exkursionen zu Ausstellungen oder Erinnerungsorten, versucht der Freundeskreis die Kenntnis der jüdischen Kultur Deutschlands und Europas über die Hochschule hinaus zu vertiefen.
Außerdem ermöglicht der Freundeskreis, dass die Diathek sich bei der Realisierung des Projekts HeidICON beteiligt.

Mitglieder des Vorstandes des Freundeskreises sind gegenwärtig

  • Prof. Dr. Michael Schmitt, Leiter der der GMP-Core Facility, Medizinische Klinik V Heidelberg (Vorsitzender)
  • Professor Dr. Werner Arnold, Rektor der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg
  • Honorar-Professorin Barbara Traub, Kuratoriumsvorsitzende der HfJS und Vorsitzende der Israelitischen Religionsgemeinschaft Baden-Württemberg 
  • David Lüllemann (Schatzmeister, stellvertretender Vorsitzender)
  • Ida Braun

Zur Satzung des Freundeskreises

Sie wollen Mitglied werden? Weitere Informationen finden Sie [HIER]

E-Mail: info(at)freundeskreis-hfjs.de