Direkt zu den Inhalten springen

Zur Person

Prof. Dr. Werner Arnold

Rektor der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

Kontakt

Telefon: +49 (0) 62 21 / 54 192 - 11
Fax:+49 (0) 62 21 / 54 192 - 09
rektor(at)hfjs.eu

Terminanfragen richten Sie bitte an sekretariat-rektor(at)hfjs.eu

  • seit 10/2020 Rektor der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg.
  • seit 2019 Professor Emeritus
  • 2013/14 Fellow am Institut for Advanced Studies an der Hebräischen Universität Jerusalem.
  • 2007 Gastprofessor an der Hebräischen Universität Jerusalem.
  • 2006 Gastprofessor an der Universität Aleppo.
  • 2003/4 Fellow am Institut for Advanced Studies an der Hebräischen Universität Jerusalem.
  • 2000 Gastprofessor an der Jagiellonen-Universität Krakau.
  • seit Oktober 1999: Professor für Semitistik am Seminar für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients der Universität Heidelberg.
  • 1997: Habilitation mit dem Titel Die arabischen Dialekte Antiochiens an der Universität Erlangen-Nürnberg.
  • 1987-1988: Promotionsstudium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen in den Fächern Semitistik, Islamwissenschaft und Geographie. Im Juli 1988 Promotion mit summa cum laude. Titel der Doktorarbeit: Laut- und Formenlehre des Neuwestaramäischen.
  • 1979-1985: Studium der Islamwissenschaft, Semitistik und Angewandten Linguistik Englisch an der Universität Erlangen-Nürnberg. Abschluß mit Magister Artium. Titel der Magisterarbeit: Der Wortschatz der arabischen Dialekte von Bahrein.

Geboren: 1953 in Bad Neustadt (Unterfranken)

1979-1985: Studium der Islamwissenschaft, Semitistik und Angewandten Linguistik
Englisch an der Universität Erlangen-Nürnberg. Abschluß mit Magister Artium. Titel
der Magisterarbeit: Der Wortschatz der arabischen Dialekte von Bahrein.


1985-1987: Zweijähriger Forschungsaufenthalt in den Aramäerdörfern des Qalamūn
(Syrien) mit einem Promotionsstipendium des DAAD. Forschungsziel war die Erstellung
einer vergleichenden Laut- und Formenlehre der drei Dialekte des
Neuwestaramäischen.


1987-1988: Promotionstudium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen in den
Fächern Semitistik, Islamwissenschaft und Geographie. Im Juli 1988 Promotion mit
summa cum laude. Titel der Doktorarbeit: Laut- und Formenlehre des
Neuwestaramäischen.


1988-1991: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt "Neuwestaramäisch" bei
Prof. Dr. Otto Jastrow. Veröffentlichung von vier Textbänden zu den drei Dialekten des
Neuwestaramäischen.


1991-1996: Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Semitistik des Seminars für
Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients der Universität Heidelberg. In dieser Zeit
Feldforschung zu den arabischen Dialekten Antiochiens unter Gastarbeitern in
Deutschland.

1993: Forschungsreise nach Dhofar, um Daten zu den neusüdarabischen Sprachen zu
sammeln.


1996-1997: Wissenschaftlicher Assistent am Institut für außereuropäische Sprachen und
Kulturen der Universität Erlangen-Nürnberg.


1997: Habilitation mit dem Titel Die arabischen Dialekte Antiochiens an der Universität
Erlangen-Nürnberg.


1997-1999: Oberassistent am Institut für außereuropäische Sprachen und Kulturen der
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Beginn der Arbeit am Wörterbuch
des Neuwestaramäischen.


seit Oktober 1999: Professor für Semitistik am Seminar für Sprachen und Kulturen des
Vorderen Orients der Universität Heidelberg.


2000 Gastprofessor an der Jagiellonen-Universität Krakau.


2003/4 Fellow am Institut for Advanced Studies an der Hebräischen Universität Jerusalem.


2006 Gastprofessor an der Universität Aleppo.


2007 Gastprofessor an der Hebräischen Universität Jerusalem.


2013/14 Fellow am Institut for Advanced Studies an der Hebräischen Universität
Jerusalem.


seit 2019 Professor Emeritus.

10/2020 - 10/2024 Rektor der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg.

  • Das Neuwestaramäische, das heute nur noch in Syrien in drei Dörfern gesprochen wird.
     

  • Die arabischen Dialekte der Levante mit den beiden Schwerpunkten Türkei (Provinz Hatay) und Israel (Dialekte südlich von Tel Aviv).
     

  • Sprachen und Kulturen von Minderheiten im Vorderen Orient, vor allem
    - arabischsprachige Juden (Iskenderun, Antakia)
    - arabischsprachige Christen (Türkei, Israel)
    - Samaritaner (Holon, Israel)
    - Nusairier (Türkei)
    - Mandäer (Irak, Iran)
    - südsemitische Sprachen auf der arabischen Halbinsel (Mehri, Śḥeri, Hobyot).

Schriftenverzeichnis

A. MONOGRAPHIEN

  • Der Wortschatz der arabischen Dialekte von Bahrein Bd. I-III (unveröffentlichte Magisterarbeit), Erlangen 1984
  • Lehrbuch des Neuwestaramäischen (= Semitica Viva: Series Didactica; Band 1), Wiesbaden 1989.
  • Das Neuwestaramäische. I. Texte aus Baxʿa (= Semitica Viva; Bd. 4/I), Wiesbaden 1989.
  • Das Neuwestaramäische. II. Texte aus Ǧubbʿadīn (= Semitica Viva; Bd. 4/II), Wiesbaden 1990.
  • Das Neuwestaramäische. V. Grammatik (= Semitica Viva; Bd. 4/V), Wiesbaden 1990.
  • Das Neuwestaramäische. III. Volkskundliche Texte aus Maʿlūla (= Semitica Viva; Bd. 4/III), Wiesbaden 1991.
  • Das Neuwestaramäische. IV. Orale Literatur aus Maʿlūla (= Semitica Viva; Bd. 4/IV), Wiesbaden 1991.
  • Mit Peter Behnstedt: Arabisch-Aramäische Sprachbeziehungen im Qalamūn (Syrien). Eine dialektgeographische Untersuchung mit einer wirtschafts- und sozialgeographischen Einführung von Anton Escher (= Semitica Viva; Bd. 8), Wiesbaden 1993.
  • Aramäische Märchen (Die Märchen der Weltliteratur) Diederichs, München 1994.
  • Die arabischen Dialekte Antiochiens (= Semitica Viva; Bd. 19, zugl. Habilitationsschrift Erlangen
  • 1996), Wiesbaden 1998.
  • Mit Zafer Youssef: Konversationskurs Arabisch. Übungsbuch zur modernen Kommunikation in der arabischen Schriftsprache, Wiesbaden 2000.
  • Mit Anton Escher und Carmella Pfaffenbach Malula und Mʿallōy. Erzählungen aus einem syrischen Dorf (= Bibliotheca academica, Reihe Orientalistik, Band 9) Würzburg 2004
  • Lehrbuch des Neuwestaramäischen. Zweite, revidierte und erweiterte Auflage (= Semitica Viva: Series Didactica; Band 1), Wiesbaden 2006.
  • Juden in der arabischen Welt – Blütezeit und Vertreibungen (= Donnerstagshefte über Politik, Kultur und Gesellschaft; Heft 8) Essen 2015.
  • Das Neuwestaramäische. VI. Wörterbuch Neuwestaramäisch–Deutsch (= Semitica Viva; Bd. 4/VI), Wiesbaden 2019.

B. ARTIKEL UND BEITRÄGE

  • 1. Al-Luġa al-ārāmiyya al-ḥadīṯa. Luġat Maʿlūla, Baxʿa wa-Ǧubbʿadīn. In: Maǧallat buḥūṯ ǧāmiʿat Ḥalab. Silsilat al-ādāb wal-ʿulūm alinsāniyya (Research Journal of Aleppo University. Arts and Humanities Series), Bd. 16, 1989, 9-33.
  • New Materials on Western Neo-Aramaic. In: Studies in Neo-Aramaic. Ed. by Wolfhart Heinrichs (= Havard Semitic Studies 36), Atlanta 1990, 131-149.
  • Zur Position des Hóbyót in den neusüdarabischen Sprachen. In: Zeitschrift für arabische Linguistik; Bd. 25 (Festschrift für Wolfdietrich Fischer), Wiesbaden 1993, 17-24
  • Arabian Dialects in the Turkish Province of Hatay. In: Proceedings of the 2nd International Conference of „L'Association Internationale pour la Dialectologie Arabe“ held at Trinity Hall in the University of Cambridge, 10-14 September 1995, 1-10.
  • Gli ultimi vivono oggi in Europa. In: IL SOLE-24 ORO, 1. Oktober 1995, 35.
  • Lexikoneintrag: Shiḥri. In: The Encyclopaedia of Islam, New Edition. Vol. IX, Fascicules 155-156, Leiden 1996.
  • Neuwestaramäische Briefe. In: Mediterranean Language Review, Band 9, Wiesbaden 1995-97, 1-12.
  • Mit Norbert Nebes: Eine altsabäische Widmungsinschrift auf einer Bronzetafel. In: Zeitschrift für arabische Linguistik, Heft 35, Wiesbaden 1998, 7-13.
  • Das Verbum im Neuwestaramäischen. In: Tempus und Aspekt in den semitischen Sprachen. Jenaer Kolloquium zur semitischen Sprachwissenschaft. Hrsgg. von Norbert Nebes (= Jenaer Beiträge zum Vorderen Orient Bd. 1), Wiesbaden 1999, 1-8.
  • The Arabic Dialects in the Turkish Province of Hatay and the Aramaic Dialects in the Syrian Mountains of Qalamūn: two Minority Languages Compared. In: Arabic as a Minority Language. Ed. by Jonathan Owens; Berlin, New York 2000, 347-370.
  • Volksglaube bei den Aramäern in Maʿlūla. In: Orientalische Christen zwischen Repression und Migration. Beiträge zur jüngeren Geschichte und Gegenwartslage. Herausgegeben von Martin Tamcke (= Studien zur Orientalischen Kirchengeschichte Bd. 13), Hamburg 2001, 145-165.
  • Wer sind die Sabier des Korans? In: Sprawozdania z posiedzen Komisji Naukowych, Tom XLIV/1, Polska Akademia Nauk, Kraków 2001
  • Neue Lieder aus Maʿlūla. In: „Sprich doch mit deinen Knechten aramäisch, wir verstehen es!“ 60 Beiträge zur Semitistik. Festschrift für Otto Jastrow zum 60. Geburtstag. Hrsg. von Werner Arnold und Hartmut Bobzin. Wiesbaden 2002, 31-52.
  • Code Switching and Code Mixing in the Arabic Dialects of Antioch. In: Aspects of the Dialects of Arabic Today. Proceedings of the 4th Conference of the International Arabic Dialectology Association (AIDA), Marrakesh, Apr. 1-4.2000. In Honour of Professor David Cohen. Ed. by Abderrahim Youssi, Fouzia Benjelloun, Mohamed Dahbi, Zakia Iraqui-Sinaceur. Rabat 2002, 163-168
  • Zur Geschichte der arabischen Lehnwörter im Neuwestaramäischen. In: Neue Beiträge zur Semitistik. Erstes Arbeitstreffen der Arbeitsgemeinschaft Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft vom 11. bis 13. September 2000 an der Friedrich- Schiller-Universität Jena. Hrsgg. von Norbert Nebes (= Jenaer Beiträge zum Vorderen Orient Bd. 5), Wiesbaden 2002, 5-11.
  • Velarisiertes ṛ und retroflexes ɽ im neuostaramäischen Dialekt von Baɽǝṭle. In: Mediterranean Language Review, Band 14, Wiesbaden 2002, 1-6.
  • Sprache und Literatur der Christen des Vorderen Orients. In: Oriens Christianus. Geschichte und Gegenwart des nahöstlichen Christentums (= Villigst Profile. Schriftenreihe des Evangelischen Studienwerks e.V. Villigst, Band 1), hrsg. von Sabine Gralla, Münster 2003, 74-85
  • A Testimony of the Arabic Dialect in the mouth of a Samaritan from Holon (Israel). In: A.B. – The Samaritan News, Vol. 837-840, Holon (Israel), June 2003, 185-192.
  • The Arabic Dialect of the Samaritans in Holon (Israel). In: AIDA 5th Conference Proceedings. Ed. by I. Ferrando and J. J. Sanchez Sandoval. Servicio des Publicaciones Universidad de Cádiz 2003.
  • Die arabischen Dialekte von Jaffa und Umgebung. In: Approaches to Arabic Dialects. A Collection of Articles Presented to Manfred Woidich on the Occasion of his Sixtieth Birthday. Edited by Martine Haak, Rudolf de Jong, Kees Versteegh. Leiden-Boston: Brill, 2004, 33-46.
  • Homonymenfurcht in den Arabischen Dialekten Antiochiens. In: Jerusalem Studies in Arabic and Islam vol. 29, 2004 (Studies in Honor of Moshe Piamenta), 136-144
  • Die Aramäer in Europa auf der Suche nach einer Standardsprache. In: Sprache und Migration. Hrsgg. von Utz Maas. (= IMIS-Beiträge 26, hrsgg. vom Vorstand des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien der Universität Osnabrück) Osnabrück Juni 2005; 77-88.
  • Die Nuṣayrier und ihre Rituale. In: Migration und Ritualtransfer. Religiöse Praxis der Aleviten, Jesiden und Nusairier zwischen Vorderem Orient und Westeuropa. Hersgg. von Robert Langer, Raoul Motika, Michael Ursinus (= Heidelberger Studien zur Geschichte und Kultur des modernen Vorderen Orients Bd. 33, hrsgg. von Michael Ursinus, Christoph Herzog und Raoul Motika). Frankfurt am Main, 2005; 305-313
  • Zur Geschichte der Samaritaner im 20. Jahrhundert. Ein Text im arabischen Dialekt der Samaritaner von Holon (Israel). In: Studia Semitica et Semito-hamitica. Festschrift für Rainer Voigt anläßlich seines 60. Geburtstags am 17. Januar 2004. Hrsgg. von Bogdan Burtea, Josef Tropper und Helen Younansardaroud (= Alter Orient und Altes Testament Bd. 317); Münster 2005; 21-38
  • Über den Arrak in Eriklikuyuköyü. Zwei Texte eines arabischen Dorfdialekts der Nuṣayrier in Antiochien. In: Sacrum Arabo- Semiticum. Homenaje al profesor Federico Corriente en su 65 aniversario. eds. Jordi Aguadé, Ángeles Vicente, Leila Abu-Shams. Estudios Árabes e Islámicos 6, Zaragoza 2005, p. 91-97
  • Antiochia Arabic. In: Encyclopedia of Arabic Language and Linguistics. Vol. I A-Ed. Ed. by Kees Verstegh et al.; Leiden, Boston 2006, p. 111-119.
  • Zwischen Nablus und Holon. Aus dem Leben der Samaritanerin Batya Tsedaka. Ein Text im arabischen Dialekt der Samaritaner von Holon (Israel). In: „Der Odem des Menschen ist eine Leuchte des Herrn“ AHARON AGUS zum Gedenken (= Schriften der Hochschule für jüdische Studien Heidelberg, Band 9). Hrsgg. v. Ronen Reichman, Heidelberg 2006, S. 181-195.
  • Liebe, Ehe und Familienleben im arabischen Witz. Vier Texte im arabischen Dialekt von ir-Ramle (Israel). In: estudios de dialectología norteafricana y andalusí 8 (= Homenaje a Peter Behnstedt en su 60 Aniversario/Festschrift für Peter Behnstedt zum 60. Geburtstag) editado por/herausgegeben von Manfred Woidich & Jordi Aguadé, Zaragoza 2004 (erschienen 2006), S. 27-31.
  • Neuwestaramäische Märchen in Deutscher Übersetzung seit 1869. In: Oriental Languages in Translation No 2. Ed. by Barbary Podolak, Andrzej Zaborski, Grazyna Zajac. Publications of the Oriental Committee of Polish Academy of Sciences – Cracow Branch; Cracow 2005 (erschienen 2006)
  • Arabic Village and City Dialects in the Tel Aviv Area. In: Lutz Edzard, Jan Retsö (eds.). Current Issues in the Analysis of Semitic Grammar and Lexicon II. Oslo-Göteborg Cooperation 4th-5th November 2005. Wiesbaden 2006, p. 34-39.
  • Über die Herstellung von Seide in Antiochien. Ein Text im arabischen Dialekt der Nusayrier von Yaqṭu. In: Loquentes linguis. Studi linguisticie orientali in onore di/Linguistic and Oriental Studies in Honour of/Lingvistikaj kaj orientaj studoj honore al Fabrizio A. Pennacchietti. A cura di/edited by/redaktis Pier Giorgio Borbone, Alessandro Mengozzi, Mauro Tosco. Wiesbaden 2006, p. 21-27
  • The Arabic Dialect of the Jews of Iskenderun. In: Romano-Arabica VIVII 2006-2007, Peripheral Arabic Dialects, Bucharest 2007, 7-12.
  • Arabic grammatical borrowing in Western Neo-Aramaic. In: Yaron Matras, Jeanette Sakel (eds.) Grammatical Borrowing in Cross- Linguistic Perspective. Berlin – New York 2007
  • Neo-Aramaic. In: Encyclopedia of Arabic Language and Linguistics. Vol. III Lat-Pu. Ed. by Kees Verstegh et al.; Leiden, Boston 2008, p. 370-373.
  • Gott und der Teufel in den aramäischen Sprichwörtern aus Maʿlūla. In: Studien zur Semitistik und Arabistik. Festschrift für Hartmut Bobzin zum 60. Geburtstag. Hrsgg. von Otto Jastrow, Shabo Talay und Herta Hafenrichter. Wiesbaden 2008, 9-14.
  • The Roots qrṭ and qrṣ in Western Neo-Aramaic. In: Aramaic in its Historical and Linguistic Setting (= Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz. Veröffentlichungen der Orientalischen Kommission. Band 50), ed. by Holger Gzella and Margaretha L. Folmer. Wiesbaden 2008, 305-311.
  • The Begadkefat in Western Neo-Aramaic. In: Neo-Aramaic Dialect Studies. Proceedings of a Workshop on Neo-Aramaic held in Cambridge 2005 (= Neo-Aramaic Studies 1), ed. by Geoffrey Khan. Piscataway, NJ 2008, 171-176.
  • Relative Clauses in Western Neo-Aramaic. In: Relative Clauses and Genitive Constructions in Semitic. Ed. by Janet C.E. Watson and Jan Retsö, Oxford 2009, 65-68.
  • Von Maždal nach Lidd – Ein Palästinenserschicksal. In: Philologisches und Historisches zwischen Anatolien und Sokotra. Analecta Semitica In Memoriam Alexander Sima. Hrsgg. von Werner Arnold, Michael Jursa, Walter W. Müller und Stephan Procházka. Wiesbaden 2009, 1-7.
  • Zur Lage der Aramäer und des Aramäischen im Vorderen Orient. In: Politique et religion: le cas du Liban et les perspectives d'un «Vivre ensemble» au milieu du monde arabo islamique. Kaslik 2010, 257-270
  • Der Lulav. Ein Text im arabischen Dialekt der Juden von Iskenderun (Südosttürkei). In: Trans-Turkic Studies. Festschrift in Honour of Marcel Erdal. Ed. by Matthias Kappler, Mark Kirchner and Peter Zieme. Türk Dilleri Araştirmaları 49; Istanbul 2010, 431-434.
  • „Unser Haus war aus Stein…“. Ein Text im arabischen Dialekt von Ṣummēl in der Provinz Gaza. In: estudios de dialectología norteafricana y andalusi 12, Zaragoza 2008 (erschienen 2010), 7-16.
  • Pausalformen in den arabischen Dialekten Antiochiens. In: Arabische Welt: Grammatik, Dichtung und Dialekte. Beiträge einer Tagung in Erlangen zu Ehren von Wolfdietrich Fischer. Hrsgg. von Shabo Talay und Hartmut Bobzin, Wiesbaden 2010, 227-235.
  • Mit Alexander Sima: Das Maysir-Spiel im Mahra-Land. Ein Text im Mehri-Dialekt von Ḥawf erzählt von ʿAskari Saʿd. In: Im Dialog bleiben. Sprache und Denken in den Kulturen des Vorderen Orients. Festschrift für Raif Georges Khoury. Hrsgg. von Frederek Musall und Abdulbary Al-Mudarris. Wiesbaden 2011, 421-427.
  • »… sie flüchteten vor dem Krieg«. Ein Text im arabischen Dialekt von Zakarīya. In: Orientalische Studien zu Sprache und Literatur. Festgabe zum 65. Geburtstag von Werner Diem. Hrsgg. von Ulrich Marzolph. Wiesbaden 2011, 113-137.
  • Who is an Aramean?/Wer ist ein Aramäer?/Vem är en Aramé? In: KIFÅ 10 (2011), 8-25.
  • Western Neo-Aramaic. In: The Semitic Languages: An International Handbook. Ed. by S. Weninger; Berlin, New York 2011, 685-696.
  • Al-ʿalāqātu l-luġawiyyatu bayna l-luġati l-ārāmiyyati l-ġarbiyyati ldāriǧati wa-l-lahaǧāti l-ʿarabiyyati fī bilādi š-Šām. In: Espace méditerranéen: profils et défils (=Annales de philosophie & des sciences humaines Vol. 28). Kaslik 2012, 7-18.
  • „Die Kommunisten müssen Leid ertragen!“ Ein Text im arabischen Dialekt von Isdūd (Ashdod). In: Studies in Honour of Aryeh Levin II (= Jerusalem Studies in Arabic and Islam Vol. 38, 2011, 203-227
  • Mit Mahmut Agbaht: Der Kluge und der Narr. Ein Text im arabischen Dialekt der Nuṣayrier von Sqūtiyāt in der türkischen Provinz Hatay. In: Studia Andreae Zaborski Dedicata (= Folia Orientalia Vol. 49, 2012), 25-35.
  • Judeo-Arabic, Syria, Hebrew Component. In: Encyclopedia of Hebrew Language and Linguistics vol. 2 (general editor: Geoffrey Khan). Leiden, Boston 2013, 401-402
  • Gibt es einen samaritanischen Dialekt des Arabischen? In: »Durch Dein Wort ward jegliches Ding!« »Through Thy Word All Things Were Made!« 2. Mandäistische und samaritanische Tagung/ 2ndInternational Conference of Mandaic and Samaritan Studies. Zum Gedenken an Rudolf Macuch (1919-1993) Hrsg. von Rainer Voigt. Wiesbaden 2013. 249-255.
  • The Arabic Dialect of Isdūd (today Ashdod). In: Branches of the Goodly Tree: Studies in Honor of George Kanazi. (Ed. by Ali Ahmad Hussein) (= Arabisch-Islamische Welt in Tradition und Moderne Band 10). Wiesbaden 2013. 268-272.
  • Il-Lidd in Earlier Times. A Text in the Arabic Dialect of Lydda (Israel). In: From Tur Abdin to Hadramawt. Semitic Studies. Festschrift in Honour of Bo Isaksson on the occasion of his retirement. Ed. by Tal Davidovich, Ablahad Lahdo and Torkel Lindquist. Wiesbaden 2014. 15-21.
  • Mit Mahmut Ağbaht: Antakya’nın Dursunlu Köyünde Konuşulan Arap Diyalekti. In: Nüsha, vol. 29 2014/II, S. 7-26.
  • Living together with the Jews: A Palestinian Arabic text from Jaffa. In: Arabic and Semitic Linguistics Contextualized. A Festschrift for Jan Retsö. Ed. by Lutz Edzard. Wiesbaden 2015, 54-60.
  • Die arabischen Dialekte in der Türkei. In: Mediterranean Language Review Band 22, Wiesbaden 2015, 105-117.
  • Sind die Mandäer die Sabier des Korans? Zur Überlebensstrategie einer religiösen Minderheit in der islamischen Welt. In: Folia Orientalia Vol. LII – 2015, 37-52.
  • Mit Gerrit Kloss: Geburt, Tod und Auferstehung. Vom Lebenszyklus der Sprachen. In: Ruperto Carola Forschungsmagazin Ausgabe 9/ Dezember 2016, S. 120-129
  • Mit Fesseha Berhe: Dialect and Agricultural Terminology in Mifsas Baḥri. In: Mifsas Baḥri: a Later Aksumite Frontier Community in the Mountains of Southern Tigray. Survey, Excavation and Analysis, 2013-206. Ed. by Michaela Gaoudiello and Paul A. Yule. Oxford 2017, S. 266.
  • Mit Assaf Bar-Moshe: Linguistic Features Shared by the Jewish Dialects of Baghdad and Aleppo and Their Possible Implications for the History of Both Communities. In: Journal of Jewish Languages 5 (2017), S. 22-48
  • Alexander Sima in Heidelberg. Vom Altsüdarabischen zum Mehri. In: Süd-Arabien "Lost Corridor" of Mankind. A Collection of Papers Dedicated to the Re-establishment of South Arabian Studies in Austria. Vol. 1, ed. by Roswitha G. Stiegner (= Wiener Offene Orientalistik 10/1). Münster 2017, 3-7.
  • The Aramaeans of Maʿlūla and their language. In: The Harp. A Review of Syriac, Oriental and Ecumenical Studies. Vol. XXXII (2017), S. 139-152.
  • Mit G. Wilhelm Nebe: Das Aramäische im Altertum und in der Gegenwart. In: Sprachen : Les langues. Hrsg. Schweizerische Gesellschaft Mittlerer Osten und Islamische Kulturen. Bulletin 46. 2018, 5-10
  • Das Neuwestaramäische. In: Dreitausend Jahre Aramäische Sprache – Von den Anfängen bis zur Gegenwart. Hrsg. von Mor Philoxenus Mattias Nayis, Verlag St. Jakob von Sarug, Warburg 2018, 137-143.
  • Fieldwork in Germany. In: Arabic Dialectology. Methodology and Field Research. Hrsg. von Werner Arnold und Maciej Klimiuk. Wiesbaden 2019
  • Mit Musa Shawarbah: Lahǧat al-Ǧawārīš fī Ramla (The Arabic Dialect of the Ǧawarīš in Ramle). In: Al-ʿArabiyya al-Falasṭīniyya wa- Turāṯuhā al-Luġawī aš-Šaʿbī (Palestinian Arabic and its Lingual-Folkloric Heritage). Ed. by Aharon Geva-Kleinberger. The Arabic Language Academy Nazareth 2020.
  • Wiederaufbau in Syrien – Beispiel Maʿlūla. In: Orientalisches Christentum. Perspektiven aus der Vergangenheit für die Zukunft. Hg. von Michael Altripp und Harald Suermann. Paderborn 2021.
  • Phonological Peculiarities of Palestinian Folksongs. In: The IOS Annual Volume 21. "Carrying a Torch to Distant Mountains". Leiden, Boston 2021.
  • Die Verneinungspartikel lam in den arabischen Dialekten der Juden. In: Sprachheimaten und Grenzgänge. Festschrift für ANAT FEINBERG. Hg. von Johannes Becke und Roland Gruschka (= Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg Bd. 23). Heidelberg 2021.
  • Pausalformen in den mesopotamisch-arabischen Qǝltu-Dialekten. In: kullat ṭupšarrūti. Festschrift für Stefan M. Maul. Hrsg. von Claus Ambos, Nils P. Heeßel und Wiebke Meinhold. Wiesbaden 2023, 37-46.
  • Akiʾi Nakanos Neuwestaramäische Texte aus Ǧubbʿadīn. In Mediterranean Language Review 30 (2023). Anniversary Issue: 40 Years of MLR, 63-67.

C. BUCHBESPRECHUNGEN

  • Rudolf Macuch: Neumandäische Chrestomatie mit grammatischer Skizze, kommentierter Übersetzung und Glossar. In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, Bd. 143, Heft 1, 1993.
  • Gilbert Puech: Ethnotextes Maltais. In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, Bd. 145, Heft 2, 1995.
  • Rudolf Macuch: Neumandäische Texte im Dialect von Ahwaz. Unter Mitwirkung von Guido Dankwarth (= Semitica Viva Bd. 12). In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, Bd. 146, Heft 1, 1996.
  • Finnish Oriental Society (Ed.): Dialectologia Arabica. A Collection of Articles in Honour oft the Sixtieth Birthday of Professor Heikki Palva. In: Zeitschrift für Arabische Linguistik, Heft 31, 1996.
  • Peter Behnstedt: Der arabische Dialekt von Soukhne (Syrien). Teil 1: Volkskundliche Texte. Teil 2: Phonologie, Morphologie, Syntax. mTeil 3: Glossar. In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, Bd. 146, Heft 2, 1996.
  • Yinasi Gündüz: The Knowledge of Life: The Origins and Early Historyof the Mandeans and Their Relation to the Sabians of the Qurʿān and to the Harranians. In: Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes, 87. Band, 1997.
  • Alan S. Kaye (Hrsg.): Semitic Studies: In Honor of Wolf Leslau on the Occasion of his 85th Birthday, Vol. I/II. In: Zeitschrift für Arabische Linguistik, Heft 35, 1998.
  • Shlomo Izre'el, Shlomo Raz (Hrsg.): Israel Oriental Studies, XVI.: Studies in Modern Semitic Languages. In: Orientalistische Literaturzeitung 93 (1998) 3.
  • Federico Corriente: A Dictionary of Andalusi Arabic (= Handbuch der Orientalistik, Abt. 1, Der Nahe und Mittlere Osten, Bd. 29). In: Zeitschrift für Arabische Linguistik, Heft 37, 1999.
  • Lipinski, Edward: Semitic Languages: Outline of a Comparative Grammar und Robert Hetzron (Hrsg.): The Semitic Languages In: Zeitschrift für Arabische Linguistik, Heft 38, 2000. Roswitha Stiegner (Hrsg.): Aktualisierte Beiträge zum 1. Internationalen Symposion SÜDARABIEN INTERDISZIPLINÄR an der Universität Graz, mit kurzen Einführungen zu Sprach- und Kulturgeschichte. In Memoriam Maria Höfer. In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, Bd. 150, 2000.Harry Stroomer: Mehri Texts from Oman. Based on the Field Materials of T. M. Johnstone. (= Semitica Viva 22). In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft Band 151, Heft 2, 2001.
  • Abraham Tal: A Dictionary of Samaritan Aramaic. (= Handbuch der Orientalistik. Erste Abteilung, Der Nahe und Mittlere Osten Bd. 50). In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, Bd. 152, Heft 2, 2002.
  • Lorenz Kropfitsch: Wirtschaftswörterbuch Arabisch-Deutsch. In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, Bd. 152, Heft 2, 2002.
  • Geoffrey Khan: The Neo-Aramaic Dialect of Qaraqosh. (= Studies in Semitic Languages and Linguistics, Volume XXXVI). In: Oriens Christianus, Bd. 87, 2003
  • Geoffrey Khan: A Grammar of Neo-Aramaic. The Dialect of the Jews of Arbel. (= Handbuch der Orientalistik. Erste Abteilung, Der Nahe und der Mittlere Osten Bd. 47) Leiden, Boston, Köln: Brill 1999. In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, Bd. 154, Heft 2, 2004.
  • Yona Sabar: A Jewish Neo-Aramaic Dictionary. Dialects of Amidya, Dihok, Nerwa and Zakho, northwestern Iraq. (= Semitica Viva Bd. 28) Wiesbaden: Harrassowitz 2002. In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, Bd. 154, Heft 2, 2004.
  • Stephan Procházka: Die arabischen Dialekte der Cukurova (Südtürkei). (= Semitica Viva Bd. 27), Wiesbaden 2002. In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, Bd. 155, Heft 2, 2005.
  • Utz Maas: Verfolgung und Auswanderung deutschsprachiger Sprachforscher 1933-1945. Band I: Einleitung und bibliographische Daten A–F. Band II: Bibliographische Daten G–P(Q). Osnabrück 1996/2004. In: Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes, 96. Band, 2006.
  • Harry Stroomer: Ḥarsūsi Texts from Oman. Based on the Field Materials of T. M. Johnstone (= Semitica Viva Bd. 34), Wiesbaden  2004. In: Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes, 96. Band, 2006.
  • Khan, Geoffrey: The Jewish Neo-Aramaic Dialect of Sulemaniyya and Ḥalabja. (= Studies in Semitic Languages and Linguistics 44). Leiden, Boston 2004. In: Orientalistische Literaturzeitung 101 (2006) 4-5.
  • Gebhard Fartacek: Pilgerstätten in der syrischen Peripherie. Eine ethnologische Studie zur kognitiven Konstruktion sakraler Plätze und deren Praxisrelevanz. (Sitzungsberichte der österreichischen Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Klasse, 700. Bd.; Veröffentlichungen zur Sozialanthropologie Bd 5.), Wien 2003. In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, Bd. 158, Heft 1, 2008.
  • Clive Holes: Modern Arabic: Structures, Functions, and Varieties. Revised Edition. Washington, D.C. 2004. In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, Bd. 158, Heft 2, 2008.

D. HERAUSGEBERTÄTIGKEIT

  • Seit 1998 zusammen mit Marcel Erdal, Victor A. Friedman und Johannes Niehoff-Panagiotidis; seit 2003 mit Marcel Erdal, Martin Maiden und Yaron Matras; seit 2011 mit Matthias Kappler; seit 2012 mit Matthias Kappler und Till Stellino; seit 2015 mit Matthias Kappler, Till Stellino und Christian Voß; seit 2023 mit Matthias Kappler, Teresa Gruber und Christian Voß: Mediterranean Language Review. Harrassowitz Verlag, Wiesbaden
  • Seit 1999 mit Hartmut Bobzin und Otto Jastrow, seit 2002 mit Otto Jastrow, seit 2019 mit Otto Jastrow und Shabo Talay: Zeitschrift für arabische Linguistik. Harrassowitz Verlag, Wiesbaden
  • Mit Hartmut Bobzin „Sprich doch mit deinen Knechten aramäisch, wir verstehen es!“ 60 Beiträge zur Semitistik. Festschrift für Otto Jastrow zum 60. Geburtstag. Wiesbaden 2002.
  • Mit Janet Watson Alexander Sima: Mehri-Texte aus der jemenitischen Šarqīyah. Unter Mitwirkung von ʿAskari Ḥugayrān Saʿd (= Semitica Viva; Bd 47) Wiesbaden 2009.
  • Mit Michael Jursa, Walter W. Müller und Stephan Procházka Philologisches und Historisches zwischen Anatolien und Sokotra. Analecta Semitica In Memoriam Alexander Sima. Wiesbaden 2009.
  • Mit Maciej Klimiuk Arabic Dialectology. Methodology and Field Research. Wiesbaden 2019

E. ONLINE-PUBLIKATIONEN

  • Tondokumente im Semitischen Tonarchiv der Universität Heidelberg, 2002-2022: https://semarch.ub.uni-heidelberg.de/#filter:3:[%22Arnold,%20Werner%22]
  • Eid, Ghattas, Esther Seyffarth, Emad Rihan, Werner Arnold & Ingo Plag. 2022. The Maaloula Aramaic Speech Corpus (MASC) (v0.1). Düsseldorf: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Zenodo. https://doi.org/10.5281/zenodo.5814744.