Weitere Publikationen

Laufende Online-Publikationen


 

BIMA Screenshot BIMA: Biblical Masora Database:
hg v. Hanna Liss / Kay Joe Petzold / Clemens Liedtke:
Online-Datenbank: http://bima.corpusmasoreticum.de/#/
   
Nggj
Neue-Gallia Germania Judaica:
hg. v. Johannes Heil / Amélie Sagasser u.a.
https://nggj.eu

 

2021


2021_05_27_Neuerscheinung_Becke

 

Johannes Becke, The Land Beyond the Border. State Formation and Territorial Expansion in Syria, Morocco, and Israel, SUNY series in Comparative Politics, 2021.

Based on three case studies from the Middle East, The Land beyond the Border advances an innovative theoretical framework for the study of state expansions and state contractions. Johannes Becke argues that state expansion can be theorized according to four basic ideal types—a form of patronage (patronization), the imposition of a satellite regime (satellization), the establishment of territorial exclaves (exclavization), or a full-fledged takeover (incorporation). Becke discusses how both irredentist ideologies and political realities have shaped the dynamics of state expansion and state contraction in the recent history of each state. By studying Israel comparatively with other Middle Eastern regimes, this book forms part of an emerging research agenda seeking to bring the research fields of Israel Studies and Middle East Studies closer together. Instead of treating Israel’s rule over the occupied territories as an isolated case, Becke offers students the chance to understand Israel’s settlement project within the broader framework of postcolonial state formation.

[MEHR...]

2021_03_31_ManjaHerrmann

 

Manja Herrmann, Wilhelm Herzberg’s Jewish Family Papers (1868). Interdisciplinary Readings of a Forgotten Bestseller. In: Europäisch-jüdische Studien – Beiträge, 53,  Berlin/Boston: Degruyter, 2021

Die Reihe Europäisch-Jüdische Studien repräsentiert die international vernetzte Kompetenz des »Moses Mendelssohn Zentrums für europäisch-jüdische Studien« (MMZ). Der interdisziplinäre Charakter der Reihe, die in Kooperation mit dem Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg herausgegeben wird, zielt insbesondere auf geschichts-, geistes- und kulturwissenschaftliche Ansätze sowie auf intellektuelle, politische, literarische und religiöse Grundfragen, die jüdisches Leben und Denken in der Vergangenheit beeinflusst haben und noch heute inspirieren. Mit ihren Publikationen weiß sich das MMZ der über 250jährigen Tradition der von Moses Mendelssohn begründeten Jüdischen Aufklärung und der Wissenschaft des Judentums verpflichtet.
In den BEITRÄGEN werden exzellente Monographien und Sammelbände zum gesamten Themenspektrum Jüdischer Studien veröffentlicht. Die Reihe ist peer-reviewed.

[MEHR...]

Manja Herrmann lehrte im Rahmen der Lilli- und Michael Sommerfreund-Gastprofessur für jüdische Kulturen von 04/2020 bis 03/2021 an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg.

   

2020


Liss2020

 

 

Hanna Liss, Jüdische Bibelauslegung (Jüdische Studien 3), Tübingen: Mohr Siebeck, 2020

In diesem Lehrbuch präsentiert Hanna Liss die Geschichte der jüdischen Bibelauslegung vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert und betritt darin ein vernachlässigtes Forschungsgebiet der Jüdischen Studien. Die Bibelauslegung gewinnt in diesem Werk erstmals ein eigenes Gewicht neben der rabbinischen Literatur oder der jüdischen Philosophie. Die systematische Einteilung entfaltet die zeitgeschichtlichen religiösen Kontexte vom 10. bis ins 21. Jahrhundert in verschiedenen geokulturellen Räumen, stellt mehr als fünfzig Auslegerpersönlichkeiten im Detail vor und bietet eine Vielzahl von Auslegungsbeispielen, in denen die jeweils aktuellen Themen und exegetischen Herausforderungen zur Sprache gebracht werden. [MEHR...]

Das Lehrbuch ist ab sofort im Externer Inhalt Buchhandel erhältlich. Studierende und Mitarbeitende der HfJS haben zudem über die UB Heidelberg Externer Inhalt Zugang zur online-Version.

 

2020_06-15_IsraelStudien_Neuerscheinung

Johannes Becke, Michael Brenner, Daniel Mahla (Hg.), Israel-Studien. Geschichte - Methoden - Paradigmen. In: Israel-Studien. Kultur - Geschichte - Politik; Bd. 3, Göttingen: Wallstein Verlag, 2020 

Ein Beitrag zur Etablierung der Israel-Studien in der deutschen Wissenschaftslandschaft.

Im dritten Band der »Israel-Studien« unternehmen die Beiträger eine fundierte Diskussion der Geschichte, der disziplinären Verortung und der methodischen Ansätze des in Deutschland noch jungen Forschungsgebiets der Israel-Studien. Damit richtet sich der Band zum einen an Studierende und Lehrende dieser Disziplin, darüber hinaus jedoch auch an ein interessiertes Publikum aus Wissenschaft, Politik, Medien und Kultur.

Mit Beiträgen von Michael Brenner, Daniel Mahla, Johannes Becke, Anat Feinberg, Noam Zadoff u. a.

Das Buch ist ab sofort erhältlich. [MEHR...]

2020_04_30_Schrifstenreihe_Festschrift_Korn

 

Sakrale Räume im Judentum
Festschrift für Salomon Korn

Johannes Heil / Frederek Musall (Hg), 1. Auflage, 2020

Architektur – Gesellschaft – Religion: Das sind die Koordinaten der Festschrift für den Soziologen, Architekten und Vorsitzenden der Frankfurter Jüdischen Gemeinde, Salomon Korn. ‚Sakrale Räume im Judentum‘ spannt den Bogen von der Architektur des Tempels über Tempelvorstellungen, virtuelle sakrale Räume, Betsäle zu Synagogen vom Mittelalter bis zur klassischen Moderne.

Der Band versammelt Beiträge zu einer Tagung gleichen Themas aus verschiedenen Teilfächern der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, deren Kuratoriumsvorsitzender Salomon Korn über viele Jahre war, und umfasst Studien weiterer Forscherinnen und Forscher zum Thema. Im Ergebnis veranschaulicht er die überraschende Breite sakraler Raumkonzeptionen im Judentum und unterstreicht den jüdischen Anteil an der Geschichte europäischer Sakralarchitektur. [MEHR...]

 

2018


 

Feinberg-2018 Anat Feinberg:
Wieder im Rampenlicht.
Jüdische Rückkehrer in deutschen Theatern nach 1945
,
Göttingen: Wallstein 2018.
Heil-2018 Johannes Heil / Janus Gudian / Michael Rothmann / Felicitas Schmieder (Hgg.):
Erinnerungswege - Festschrift für Johannes Fried (Frankfurter Historische Abhandlungen 49),
Stuttgart 2018.
Liss-landthaler-judentum Hanna Liss / Bruno Landthaler:
Wie das Judentum mit der Tora lebt. Weisung von ganz oben,
Berlin: Cornelsen, 2018.

2017


 

Bennewitz-2017 Susanne Bennewitz:
Jüdischdeutsche Drucke und Basler Mundart. Jüdische Sprachen in Basel zu Beginn der Emanzipation,
Basel: Schwabe, 2017.
Dubrau-2017 Alexander Dubrau:
Der Midrasch Sifre Zuta. Textgeschichte und Exegese eines spätantiken Kommentars zum Buch Numeri. Mit einem Geleitwort von Günter Stemberger (Tübinger Judaistische Studien),
Münster 2017.
Heil-2017 Johannes Heil / Jehoschua Ahrens / Karl-Hermann Blickle / David Bollag (Hgg.):
Hin zu einer Partnerschaft zwischen Juden und Christen - Die Erklärung orthodoxer Rabbiner zum Christentum,
Berlin 2017.
Lederer-bruechner-kommentare Ingeborg Solveig Lederer-Brüchner:
Kommentare zum Buch Rut von Josef Kara Editionen, Übersetzungen, Interpretationen. Kontextualisierung mittelalterlicher Auslegungsliteratur (Judentum und Umwelt 82),
Frankfurt u.a.: Peter Lang, 2017.
Weissbach-2017 Judith Weißbach:
Exilerinnerungen deutschsprachiger Juden an Shanghai 1938–1949 (Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg 20),
Heidelberg: Universitätsverlag C. Winter, 2017.

 

2016


 

Philippson-propheten Die Propheten (hebräisch-deutsch) in der revidierten Übersetzung von Rabbiner Ludwig Philippson:

hg. v. Walter Homolka, Hanna Liss und Rüdiger Liwak
Freiburg/Basel u.a.: Herder, 2016.
Liss-landthaler-tora Hanna Liss / Bruno Landthaler:
Erzähl es Deinen Kindern. Die Torah für Kinder, 5 Bde.,
Berlin: Ariella Verlag, 2014–16.
Sleppoy-2016 Vladislav Zeev Slepoy:
Halachische Literatur in Aschkenas in den Jahren 1350–1500 (Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg 19),
Heidelberg: Universitätsverlag C. Winter, 2016
Schulmaterialien Unterrichtsmaterialien zur jüdischen Emanzipation:
hg. v. Birgit Klein / Susanne Bennewitz
http://www.hfjs.eu//juedische_emanzipation/start.html, 2013–16

2015


 

Attia-masorah

Élodie Attia:
The Masorah of Elijah ha-Naqdan. An Edition of Ashkenazic Micrographical Notes (Materiale Textkulturen 11),
Berlin u.a.: De Gruyter, 2015.
(Adobe open access)

Golinets-beiträge

Viktor Golinets / Hanna Jenni / Hans-Peter Mathys / Samuel Sarasin (Hgg.):
Neue Beiträge zur Semitistik. Fünftes Treffen der Arbeitsgemeinschaft Semitistik in der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft vom 15.–17. Februar 2012 an der Universität Basel (Alter Orient und Altes Testament 425),
Münster: Ugarit-Verlag, 2015.

Heil-weber-2018 Johannes Heil / Annette Weber (Hgg.):
Ersessene Kunst. Der Fall Gurlitt,
Berlin 2015.
Heil-2015 Johannes Heil / Klaus Oschema / Ludger Lieb (Hgg.):
Abrahams Erbe. Konkurrenz, Konflikt und Koexistenz der Religionen im europäischen Mittelalter (Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung 2),
Berlin 2015.
Philippson-tora Die Tora. Die Fünf Bücher Mose und die Prophetenlesungen (hebräisch-deutsch) in der revidierten Übersetzung von Rabbiner Ludwig Philippson:

hg. v. Walter Homolka, Hanna Liss und Rüdiger Liwak, unter Mitarbeit v. Susanne Gräbner und Daniel Vorpahl,
Freiburg/Basel u.a.: Herder, 2015.

2014


 

Bennewitz-2014 Susanne Bennewitz:
Ein Außenseiter handelt. Der Kaufmann Isaac Dreyfus in Basel,
Göttingen: Wallstein, 2014.

2013


 

Boockmann-2013 Margaretha Boockmann:
Schrift als Stigma. Hebräische und hebraisierende Inschriften auf Gemälden der Spätgotik /Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg 16), Heidelberg: Universitätsverlag C. Winter, 2013.

2012


 

Heil-2012 Johannes Heil /  Stephan J. Kramer (Hgg.):
Beschneidung: Das Zeichen des Bundes in der Kritik – Zur Debatte um das Kölner Urteil,
Berlin 2012.
Mantovan-2012 Daniela Mantovan (Hg.):
Yiddish Poets and the Soviet Union, 1917–1948 (Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg 17),
Heidelberg: Universitätsverlag C. Winter, 2012.
Twiehaus-2012 Christiane Twiehaus:
Synagogen im Großherzogtum Baden (1806–1918). Eine Untersuchung zu ihrer Rezeption in den öffentlichen Medien (Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg 15),
Heidelberg: Universitätsverlag C. Winter, 2012.

2011


 

Feinberg-2011 Anat Feinberg / Heidy Margrit Müller / Kamal Odischo Kolo:
Das Ende des Babylonischen Exils: kulturgeschichtliche Epochenwende in der Literatur der letzten irakisch-jüdischen Autoren,
Wiesbaden: Reichert, 2011.
Klein-riess-2011 Birgit Klein / Rotraud Ries (Hgg.):
Selbstzeugnisse und Ego-Dokumente frühneuzeitlicher Juden in Aschkenas. Beispiele, Methoden und Konzepte (minima judaica 10),
Berlin 2011 .
Liss-2011-2

Hanna Liss:
Tanach. Lehrbuch der jüdischen Bibel (Schriften der Hochschule für Jüdische Studien 8),
Heidelberg: Universitätsverlag C. Winter, 2011
(3. unveränd. Aufl. der 2., erw. u. aktual. Aufl., 2008.

Liss-2011

Hanna Liss:
Creating Fictional Worlds: Peshat Exegesis and Narrativity in Rashbam’s Commentary on the Torah (Studies in Jewish History and Culture 25),
Leiden/Boston: Brill, 2011.

Weber-2011

Annette Weber / Jihan Radjai-Ordoubadi (Hgg.):
Jüdische Sammler und ihr Beitrag zur Kultur der Moderne (Schriften der Hochschule für Jüdische Studien 14),
Heidelberg: Universitätsverlag C. Winter, 2011.

2010


 

Gruschka-2010 Roland Gruschka / Mario Aproot:
Jiddisch. Geschichte und Kultur einer Weltsprache (Beck’sche Reihe, 1621).
München: C.H. Beck 2010.
Heil-krochmalnik-2010 Johannes Heil / Daniel Krochmalnik (Hgg.):
Jüdische Studien als Disziplin - die Disziplinen der Jüdischen Studien. Festschrift der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg 1979-2009 (Schriften der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg 13),
Heidelberg 2010.
Liss-2010

Hanna Liss / Manfred Oeming (Hgg.):
Literary Construction of Identity in the Ancient World. Proceedings of the Conference Literary Fiction and the Construction of Identity in Ancient Literatures: Options and Limits of Modern Literary Approaches in the Exegesis of Ancient Texts,
Winona Lake, Indiana: Eisenbrauns, 2010.

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 27.05.2021