Personen

KONTAKT

provenienzforschung@hfjs.eu

 

Projektleiterin:

Rabbinerin Prof. Dr. Birgit Klein

HfJS
Landfriedstraße 12
69117  Heidelberg

Tel.: (+49) (0) 6221/5419 225
Fax: (+49) (0) 6221/5419209
E-Mail: birgit.klein@hfjs.eu

 

Projektmitarbeiter:

Philipp Zschommler, M.A.

HfJS
Landfriedstraße 12
69117  Heidelberg

Tel.: (+49) (0) 6221/5419 214
Fax: (+49) (0) 6221/5419209
E-Mail: philipp.zschommler@hfjs.eu

 

 

Die folgenden Namen von Eigentümern wurden im bisherigen Projektverlauf in den Büchern vorgefunden. Die Recherchen hierzu sind noch nicht abgeschlossen, daher wird die Liste laufend aktualisiert.

Die Eigentümer der bereits restituierten Bücher finden sich auf der ensprechenden Seite.

Sämtliche Namen und die dazugehörigen Exemplare sind in der Datenbank Looted Cultural Assets abrufbar.

 

Abramovicz, Julius

Vermutlich aus Böhmen, Zuordnung noch nicht sicher

Adler, Morris

Rabbiner, 1966 in den USA ermordet, raubgutverdacht noch nicht geklärt

Altar, Pavel

Zuordnung noch unsicher

Astel, Joachim, Dr. phil

Polnischer, letzter in Kremsier/Mähren tätiger Rabbiner, in Auschwitz ermordet, ebenso seine Ehefrau und deren zwei Kinder

Baer, Salomon

Lehrer aus Bad Bergzabern, dessen einzige Tochter kam 1938 bei einem Verkehrsunfall in Gelsenkirchen ums Leben

Balzer, Inge

Geb. Rosenthal; aus Bielefeld

Baum,

Identifizierung nicht gesichert

Berka, M. Moses bzw. Moritz Berka, Lehrer und Schulleiter in Klattau / Klatovy

Blaustein, Erich/Eric

Überlebender (Buchenwald) aus Detmold

Block, J.

Identifizierung nicht gesichert, vermutlich aus Böhmen

Bret, S. Dr. Rabbiner (aus Böhmen?)

Brett, Dr.

Vermutlich Rabbiner im böhmischen Klattau, Ortsnamen noch nicht lesbar

Carniol, Josef Dr.

Hebraist, in Auschwitz ermordet

Chodowski, Salomo Dr.

Religionslehrer in Berlin, Rabbiner in Schlesien, gest. 1907

de Jonge, Joachim Max

in die Niederlande geflüchtet und mit der Familie im Versteck überlebt

Deutsch, Em

Zuodrnung unsicher (Emanuel? Emerich / Imre?), steht in Verbindung mit I. Pap und A. Gips

Dunst, Matthaeus

Möglicherweise Enteignung während der dt. Besatzung Böhmens oder unter der kommunistischen Nachkriegsregierung, chr. Geistlicher

Epstein,

Aus Prag, Zuordnung noch unsicher

Faktor, Therese

Aus Obecnic bei Bobrisch/Doberschisch in Böhmen

Ferda, Rudolf

Feldrabbiner, in Auschwitz ermordet

Fischer, M. JuDr. vermutlich Markus/Marek Fischer aus Kolín

Fischhof, Franz

Aus Prag

Friedmann, Hugo

Aus Wien, vermutlich der Verfasser der „Kunstführung durch Theresienstadt“ während der Internierung, in Dachau ermordet

Gips, Alojz

Vermutlich Alois Gips, 1918 in Pressburg / Bratislava geboren (gest. 2010 in Brooklyn)

Glanzberg, Leopold

Mitarbeiter in der Bibliothek des Jüd. Mus. Prag, in Auschwitz ermordet

Göhrke, Eugen Gustav

Prediger, vermutlich aus Stettin, Pfarrer an der Berliner Nikolaikirche

Gottschalk, M.

Vermutlich Moses Gottschalk aus Osnabrück

Grünmandel, Nelly

Aus Breslau, 1939/1940 nach Palästina, Restitution in Arbeit

Hauptmann, Horst Schaul

Aus Bielefeld, später Landwerk Ahrensdorf, in die Niederlande geflohen (Werkdorp Wieringermeer) und in Riga oder Auschwitz ermordet

Herrmann, Karl

Textilfabrikant im tschechischen Warnsdorf

Hirschel, K.

Zuordnung unklar

Horetzky, Dr.

Zuordnung unklar

Hrldicka, Max

Anwalt aus Brünn, identische Stempel in der SLUB Dresden

Huller, Rudolf

Aus Hluboka/Frauenberg, in Majdanek ermordet

Jacobs, Erich

Lehrer und Kantor aus Unna, 1941 nach Kuba und in die USA emigriert

Jakobovits, Tobias Dr.

Prager Bibliothekar, 1944 in Auschwitz ermordet

Kafka, Karl

Zuordnung noch unklar, identische Stempel in der ZLB Berlin und SLUB Dresden

Kahan, Baruch Hirsch

Zuordnung noch unklar

Kinzler, Adolf Aus Ludwigsburg, Lehrer und Pfarrer in Basel

Klatscher,

Lesung unsicher

Klein, Deszö Dr.

Desider(ius) Klein

Kleiner, E.

Zuordnung noch unsicher

Kleiner, Kamil

Möglicherweise Mitglied der tschechischen Exilregierung in London und vermutlich Rückkehr nach Kriegsende

Knöpfelmacher, Bedrich

Tschechischer Rabbiner, 1944 in Theresienstadt verstorben

Kolar,

Zuordnung unsicher

Krakauer,

Zuordnung unsicher (Widmung von M. Pomeranz / Breslau?)

Kraus, Josef

Böhmischer Rabbiner, Zuordnung noch unklar

Krehl, Prof. Ludolf

Orientalist, gest. 1901, Widmungsgeber: Hebraist Seligmann Baer

Kulka, Rose

Zuordnung noch unsicher

Langendorf, Gustav

Kaufmann aus Prag, identisches Exlibris in der SLUB Dresden

Lanz, Gustav

Vermutlich aus Bielefeld, Zuordnung noch unsicher

Lazarus, Salomon

Vermutlich aus Düsseldorf, Zuordnung noch unsicher

Leipen, G.

Vermutlich Gabriel Leipen aus Prag, Mitarbeiter in der Bibliothek des Jüdischen Museums

Levy, Alfred

Rabbiner aus Bonn

Lewinsohn, Julius

Vermutlich identifiziert, Kaufmann aus Hamburg, 1943 in Theresienstadt verstorben

Lichtenstein, Max

Notprüfung zum Rabbiner in Berlin, Einzug in den (1. Welt-)Krieg und 1915 gefallen, Nachlass an die Hochschule für die Wiss. des Judentums Berlin

Lieben, David

Zuordnung noch unsicher, vermutlich aus Prag

Lieben, Ludwig

Zuordnung noch unsicher, vermutlich aus Prag

Lieben, Prof. Salomon Hugo

Gründer des Jüd. Mus. Prag; Historiker mit umfassender Bibliothek, arbeitete noch bis zu seinem Tod 1942 im von den Nationalsozialisten umbenannten „Jüdischen Zentralmuseum“

Lieben, Salomon MuDr.

Cousin von S. H. Lieben, 1942 in Dachau ermordet

Liebermann, H.

Aus Prag, vermutlich Hugo Liebermann, 1943 in Theresienstadt verstorben

Lion, Bertha

Zuordnung noch unsicher

Lipmann, M. und Philipp

Vermutlich aus Prag, lebte im 19. Jh.

Löb, Mendel

vermutlich Großvater der Sozialistin und Frauenrechtlerin Johanna Loewenstein aus Rheinbrohl

Lövy, Salamon

Aus Pressburg / Bratislava, vermutlich Lehrer und Rabbiner S. Lövy, wechselt 1903 nach Graz

Löwe, Fritz

Zuordnung noch unsicher

Löwinger, Awi

Vermutlich aus Böhmen, Zuordnung noch nicht sicher

Löwy, Dr.

Vermutlich aus Prag, Widmungsgeberin: Paula Wechsberg (Tochter von Adolf Jellinek)

Löwy, David, Dr.

Rabbiner aus Böhmen (evtl. identisch mit Löwy, Dr.)

Lowy, Louis

Lesung des Namens unsicher

Mendelssohn, A.

Aus Polen, Zuordnung noch unsicher

Menz, Aug.

Zuordnung noch unsicher

Moddel, Rudolf

Kantor und Schächter im polnischen Zory und als Kultusbeamter 1933 in Frankfurt geführt, vermutlich Überlebender und über DP-Lager nach England; 1949 in Leeds verstorben

Naumann, Hans

Als cand. phil. 1933 in Leipzig fassbar, weitere Recherche

Naumann, Jean

Zuordnung noch unsicher

Petuchowski, Marcus

Rabbiner in Berlin, Schwiegervater des Bibliothekars Tobias Jakobovits in Prag; Bücher wohl in der Erbschaftsmasse an Frau und Herrn Jakobovits

Pap, Ignaz

Oberrabiner in Neusatz / Novi Sad, Namensänderung in Ignaz Süsz

Platschek, Julius

Aus Strassnitz/Mähren, 1943 in Theresienstadt verstorben

Pollak, Isidor Prof.

Semitist und Religionsphilosoph (gest. 1922) an der Dt. Universität Prag, Bibliothekar am Jüdischen Museum Prag, möglicherweise private Bibliothek dem Museum überlassen.

Rakous, Vojtech

Prager Schriftsteller, gest. 1935

Rattinger, Jacob Dr.

Advokat aus Brünn

Reich, G.

Rabbiner, Zuordnung noch unsicher

Renjes, Heinz

Vermutlich Studienrat aus Siegen

Riesenburger, Martin Dr.

Rabbiner, Überlebender, Gemeinderabbiner in Ost-Berlin

Reschke, Max

Direktor einer jüd. Schule in Berlin, Reichsvereinigung der Juden in Dt., Lagerleiter „Iranische Straße“, Überlebender, wegen Kollaboration mit der Gestapo in der DDR in Haft

Revel, Dr. B.

Vermutlich Bernard Revel, erster Präsident der Yeshiva University

Rosenthal, Inge

Aus Bielefeld

Rychnovsky, Rudolf

Böhmischer Rabbiner

Šanda, Dr. V.

Zuordnung noch unsicher, vermutlich aus Böhmen oder Mähren

   

Sauberzweig,

Zuordnung noch unsicher

Schlottmann, Prof.

Vermutlich Constantin Schlottmann aus Minden, Theologe, Orientalist in Halle, gest. 1887

Schönova, Vera

Aus Prag

Schulz, (Kantor)

Zuordnung noch unsicher

Schwarz, Jakob

Aus Prag, Zuordnung noch unsicher

Segalla, H.

Zuordnung noch unsicher

Semler, Karl Zuordnung noch unsicher

Sicher, Gustav Dr.

Rabbiner in Prag und Palästina, gest. 1960, Emigration 1938 nach Palästina und nach Kriegsende Rückkehr nach Prag

Spitzer, David Dr. Rabbiner in Franzensbad /  Františkovy Lázně 1908-1938 (geb. in Wien, Schüler von Salomon Breuer in Frankfurt), gest. 1943 in Theresienstadt

Springorum, Lotte

Zuordnung noch unsicher

Stara, Albert

Geistlicher aus böhmischem Kloster, möglicherweise Enteignung während der dt. Besetzung Böhmens oder unter der kommunistischen Nachkriegsregierung

Stein, Ernst

Aus Prag

Stein, Friederike

Aus Bielefeld

Stein, Fritz Günther

Aus Bielefeld

Sud, Isidor

Letzter Rabbiner in Cheb / Eger, 1939 mit dessen Ehefrau in die USA emigriert, Rabbiner in Philadelphia

Tausch, Hans

Zuordnung noch unsicher

Tull, Lucia

Zuordnung noch unsicher

Vancura, Bohumil

Böhmischer Pfarrer, Sohn des Bischofs Vaclav Vancura, Mitglied in der „Tschechoslowakischen Liga gegen Antisemitismus“, möglicherweise Flucht nach England und dort in der Exilregierung

Vorreuter, H.

Vermutlich Hede/Hedwig Vorreuter aus Dortmund

Weinberger, Dr.

Zuordnung noch unsicher, vermutlich aus Böhmen

Wiener, Max

Zuordnung noch unsicher

Wiener, Ph.

Zuordnung noch unsicher

Woskin-Nahartabi, Dr. Moses

Orientalist an der Uni Halle, Hebräischlehrer in Prag, lehrte in Theresienstadt Arabisch und Hebräisch, in Auschwitz ermordet

Zappner, Irma

Aus Prag

Zika,

Aus Böhmen, Zuordnung noch unsicher

Zweigenthal, A.

Vermutlich aus Böhmen, Zuordnung noch unsicher

Letzte Änderung: 23.10.2020