Prof. Dr. Werner Arnold

2020_09_29_Werner_Arnold

Rektor der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg
Telefon: +49 (0) 62 21 / 54 192 - 10
Fax:       +49 (0) 62 21 / 54 192 - 09

werner.arnold@hfjs.eu
rektor@hfjs.eu


Terminanfragen richten Sie bitte an sekretariat-rektor@hfjs.eu

Bild: KuM, Universität Heidelberg

 

 

 

KURZVITA

  • seit 10/2020 Rektor der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

  • seit 2019 Professor Emeritus

  • 2013/14 Fellow am Institut for Advanced Studies an der Hebräischen Universität Jerusalem.

  • 2007 Gastprofessor an der Hebräischen Universität Jerusalem.

  • 2006 Gastprofessor an der Universität Aleppo.

  • 2003/4 Fellow am Institut for Advanced Studies an der Hebräischen Universität Jerusalem.

  • 2000 Gastprofessor an der Jagiellonen-Universität Krakau.

  • seit Oktober 1999: Professor für Semitistik am Seminar für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients der Universität Heidelberg.

  • 1997: Habilitation mit dem Titel Die arabischen Dialekte Antiochiens an der Universität Erlangen-Nürnberg.

  • 1987-1988: Promotionsstudium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen in den Fächern Semitistik, Islamwissenschaft und Geographie. Im Juli 1988 Promotion mit summa cum laude. Titel der Doktorarbeit: Laut- und Formenlehre des Neuwestaramäischen.

  • 1979-1985: Studium der Islamwissenschaft, Semitistik und Angewandten Linguistik Englisch an der Universität Erlangen-Nürnberg. Abschluß mit Magister Artium. Titel der Magisterarbeit: Der Wortschatz der arabischen Dialekte von Bahrein.

 

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

  • Das Neuwestaramäische, das heute nur noch in Syrien in drei Dörfern gesprochen wird.
     
  • Die arabischen Dialekte der Levante mit den beiden Schwerpunkten Türkei (Provinz Hatay) und Israel (Dialekte südlich von Tel Aviv).
     
  • Sprachen und Kulturen von Minderheiten im Vorderen Orient, vor allem
    - arabischsprachige Juden (Iskenderun, Antakia)
    - arabischsprachige Christen (Türkei, Israel)
    - Samaritaner (Holon, Israel)
    - Nusairier (Türkei)
    - Mandäer (Irak, Iran)
    - südsemitische Sprachen auf der arabischen Halbinsel (Mehri, Śḥeri, Hobyot)


 

 

 

nach oben

 

 

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 17.12.2020