Sharing Worldviews: Learning in Encounter for Common Values in Diversity

 

„Sharing Worldviews: Learning in Encounter for Common Values in Diversity“ ist ein von Erasmus+ gefördertes Projekt. Unter der Leitung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg startete es im November 2021 und läuft bis Februar 2024. Ziel ist es, angehende Lehrkräfte für die plurale Schule der Zukunft zu qualifizieren. Dafür wird unter anderem die mehrsprachige digitale Lehr-, Lern-, Interaktions- und Kooperationsplattform WEL:digital aufgebaut, die 2022 online geht. Dort wird im Rahmen des Projekts entwickeltes didaktisches Material zugänglich gemacht. Zudem soll eine international anerkannte Zusatzqualifikation (WEL:cred) für Lehrkräfte initiiert werden.

 

Projektpartner

Neben der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Hochschule für Jüdische Studien sind folgende Partner beteiligt: die Pädagogische Hochschule Karlsruhe, die Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems in Österreich, die türkischen Universitäten Eskişehir Osmangazi und Ankara sowie die Aristoteles Universität in Thessaloniki, Griechenland. Assoziierte Partner sind die Pädagogische Hochschule Freiburg, die Heidelberg School of Education, das Gymnasium Bammental sowie die HAK/HAS/AUL Sacré Coeur in Österreich, die Platon Schools in Griechenland, Eskişehir Eti Sosyal Bilimler Lisesi in der Türkei und die University of New Brunswick in Kanada.

 

Publikationen

Boehme, Katja/ Schlenke, Dorothee: WELTSICHTEN IM DIALOG: Sharing Worldviews: Transnationales Begegnungslernen; in: Daktylos 27 (2022) 1, S. 22f.

 

 

Sharing Worldviews All Partners

 

Erasmus+ Logo                 En Co-funded By The Eu Pantone

 

Letzte Änderung: 30.08.2022