Projektbeschreibung

Kontakt:

Professor Dr. Birgit Klein

Lehrstuhl für Geschichte des jüdischen Volkes

Hochschule für Jüdische Studien
Landfriedstraße 12
69117  Heidelberg

E-Mail: birgit.klein@hfjs.eu  

Tel.:  (+49) (0) 6221 54 19 225
Fax.: (+49) (0) 6221 54 19 209

 

 

Dr. Susanne Bennewitz

Hochschule für Jüdische Studien
Landfriedstraße 12
69117  Heidelberg

E-Mail: susanne.bennewitz@hfjs.eu

Tel.: (+49) (0) 6221 54 19226

 

 

 

 


Jüdische Geschichte im Schulunterricht

Quellen und Materialien zur Landesgeschichte Badens, 19. Jahrhundert

Diese Schulmaterialien sind für Lehrende und Lernende in Baden für das Fach Geschichte konzipiert. Die Handreichungen versetzen Lehrerinnen und Lehrer in die Lage, Themen der badischen Regionalgeschichte mit jüdischer Geschichte zu verbinden. Das 19. Jahrhundert und die rechtliche, soziale und kulturelle Entwicklung der Judenemanzipation bilden die Klammer für  ein breites Themenangebot. Allen Arbeitspaketen liegen Quellentexte zugrunde, die hier erstmals in Abstimmung auf den Bildungsplan des Landes Baden-Württemberg didaktisch aufbereitet sind.

Zu jedem Thema stehen Materialien für eine mehrstündige Unterrichtseinheit in der Sekundarstufe II bereit. Jeder Themenblock enthält eine thematische Einführung, didaktische Hinweise und Arbeitsblätter.

Motivation

Das übliche Lehrmaterial zur jüdischen Geschichte für Baden-Württemberg thematisiert mehrheitlich Holocaust und Antisemitismus. Eine Erweiterung der Perspektive, die Juden als Subjekte historischer Prozesse einschließt und Phasen der Koexistenz aufzeigt, ist wünschenswert. Nach den badischen Konstitutionsedikten zu Individual- und Korporationsrechten jüdischer Einwohner von 1807 bis 1809 dauerte es noch fünfzig Jahre, bis 1862 das „Gesetz über die bürgerliche Gleichstellung der Juden“ allen Badensern die Ortsbürgerrechte zusicherte. So vielfältig der Aushandlungsprozess unter starker jüdischer Beteiligung bis dahin verlief, so wenig sind bisher Quellen dazu für den allgemeinem Geschichtsunterricht aufgearbeitet.

Projektgruppe

Die Unterrichtsmaterialien sind aus einem Hauptseminar von Prof. Dr. Klein zur Neueren Geschichte (Sommersemester 2014) mit Studierenden des Historischen Seminars der Universität Heidelberg hervorgegangen.

Wir haben zur Thematik Judenemanzipation in Baden im 19. Jahrhundert aus Landes- und Ortsarchiven Quellen erschlossen und nach didaktischen Kriterien besprochen. Vorlagen zum Unterricht wurden von Geschichtslehrern an Gymnasien evaluiert und überarbeitet. Die Ergebnisse dieser gemeinsamen Anstrengung aus Forschung und Unterrichtspraxis stellen wir für den eigenständigen Einsatz im Fach Geschichte der Sekundarstufe II zur Verfügung.

 

 

In Zusammenarbeit mit:

        



KFG-Mannheim_Logo
Dr. Kerstin Lutzer, Karl-Friedrich-Gymnasium Mannheim.


 

 

EVZ_Logo

 

Gefördert im Rahmen des Leo Baeck Programms zur Vermittlung deutsch-jüdischer Geschichte von der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" - Berlin, 2013-2016.

Letzte Änderung: 10.08.2016