Dr. (EHESS Paris) Amelie Sagasser

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ignatz-Bubis-Lehrstuhl

Wissenschaftliche Koordinatorin der Neuen Gallia-Germania Judaica
Amelie Sagasser
Anschrift:
Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg
Landfriedstraße 12
D-69117 Heidelberg

Tel.: (+49) (0) 6221 / 54-192-46
E-Mail: amelie.sagasser@hfjs.eu

Sprechstunden: n.V.
Raum A2.03 (Altbau, 2. Stock)


Forschungsprojekte

Seit 03/2017                       Neue Gallia-Germania Judaica unter der Leitung von Prof. Dr. Johannes Heil,
                                           Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

10/2011 – 05/2017             Juden und Judentum in der Karolingerzeit (Dissertationsprojekt unter der Leitung von Prof.
                                           Dr. Dominique Iogna-Prat und Prof. Dr. Johannes Heil), Deutsches Historisches Institut Paris

11/2009 – 09/2011             Innocent IV et les Juifs
                                           (Masterarbeit betreut von Prof. Dr.Jacques Chiffoleau und Prof. Dr. Johannes Heil),
                                           EHESS-Paris/Universität Heidelberg

 

Akademischer Werdegang

seit 05/2017                       Akademische Mitarbeiterin und wissenschaftliche Koordinatorin im Pilotprojekt:
                                           Neue Gallia-Germania Judaica
                                           Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

10/2011 – 05/2017             Promotionsstudium: Mittlere und Neuere Geschichte
                                           EHESS Paris und Universität Heidelberg

10/2009 – 09/2011             Masterstudium: Mittlere und Neuere Geschichte
                                           EHESS Paris und Universität Heidelberg

10/2005 – 06/2009             Bachelorstudium: Geschichte, Romanistik, Öffentliches Recht
                                           Universität Tübingen und Université Aix-Marseille

06/2005                              Deutsch-Französisches Abitur Buc/Frankreich

 

Berufliche Tätigkeiten

seit 03/2017                        Akademische Mitarbeiterin und wissenschaftliche Koordinatorin im Pilotprojekt:
                                           Neue Gallia-Germania Judaica (Leitung: Prof. Dr. Johannes Heil)
                                           Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

Seit 04/2015                       Assistentin am Ignatz-Bubis-Stiftungslehrstuhl bei Prof. Dr. Johannes Heil
                                           Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

10/2014 – 03/2015             Assistentin am Lehrstuhl Bibel bei Prof. Dr. Hanna Liss
                                           Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

10/2011 – 09/2014             Mitarbeiterin am Deutschen Historischen Institut Paris Forschergruppe: Charlemagne
                                           (Leitung Prof. Dr. Rolf Große)
                                           Deutsches Historisches Institut Paris

 

Stipendien und Auszeichnungen

10/2011 – 09/2014            "Contrat doctoral" der EHESS Paris, finanziert vom Deutschen Historischen Institut Paris
                                          (Max Weber Stiftung  - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland)

09/2010 – 07/2011            Mobilitätsstipendium der Deutsch-Französischen Hochschule

09/2008 – 07/2009            Mobilitätsstipendium der Deutsch-Französischen Hochschule

 

Funktionen (seit 2008)

seit 09/2014                       Mitglied des Prüfungsausschusses
                                          Mitglied des Zulassungsausschusses
                                          Beratenes Mitglied und Fachstudienberaterin des Heidelberger Mittelaltermasters
                                          (Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg)

04/2014 – 05/2017            Schatzmeisterin des Abraham Berliner Vereins
                                          (Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg)

10/2014 – 09/2016            Fachstudienberatung
                                          Assistentin der Dekanin Prof. Dr. Hanna Liss
                                          (Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg)

 

Weitere Mitgliedschaften

  • Abraham Berliner Center e.V.
  • European Association for Jewisch Studies
  • Deutscher Mediävistenverband e.V.
  • Les Amis des TübAix e.V.
  • HEIPAR e.V.

 

Publikationen

  • Zusammen mit Julian Führer und Marie-Laure Pain, Charlemagne, 814-2014: Bilan historiographique d’une année de commémoration, in: Médiévales 70 (2016), S. 251-269.
  • Deutsche, englische und französische Beiträge für die Webseite www.nggj.eu (2017)
  • Rezension: M. Toch, The Economic History of European Jews, in: Francia-Recensio 2013/3, Mittelalter –  Moyen Âge (500–1500)
  • Rezension: A. Germa, B. Lellouch, E. Patlagean, Les juifs dans l’histoire de la naissance du judaïsme au monde contemporain, in: Francia-Recensio 2012/4, Mittelalter – Moyen Âge (500–1500)
  • Rezension: R. Chazan, Reassessing Jewish Life in Medieval Europe, in: Francia-Recensio, 2012/2, Mittelalter-Moyen Âge (500-1500)
  • Rezension: J. Olszowy-Schlanger, Dictionnaire hébreu-latin-français de la Bible hébraïque de l’abbaye de Ramsey, in : Francia-Recensio, 2011/1, Mittelalter – Moyen Âge (500–1500)
  • Tagungsbericht »Les altérités ethniques, culturelles et religieuse à l’époque carolingienne«, DHIP, 15. November 2013, HSozKult, 21. Februar 2014 (http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=5236).Tagungsbericht »HT 2012: Neue Ansätze für eine transnationale Geschichte. Das Beispiel der Deutsch-Französischen Geschichte in 11 Bänden«, 49. Historikertag in Mainz, 25.-28. September 2012, HSozKult, 27. November 2012 (http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=4514).…

 

 

 

Letzte Änderung: 16.01.2018