PD Dr. Gianfranco Miletto

Gmiletto


 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Bibel und Jüdische Bibelauslegung

Wissenschaftlicher Mitarbeiter DFG-Projekt "Der Bibeltext der Handschriften mit babylonisch-jemenitischer Punktation: Erfassung der Textvarianten"
​​
Anschrift:
Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg
Landfriedstraße 12
D-69117 Heidelberg


 

 

Kurzvita

  • Geboren in Turin 1960
  • Studium der Altphilologie an der Universität Turin
  • 1991 Promotion in Hebraistik
  • 2003 Habilitation für das Fach "Judaistik/ Jüdiche Studien" an der Martin-Luther-Universität zu Halle-Wittenberg mit einer monographischen Arbeit über Abraham ben David Portaleone

Forschungsinteressen

  • Biblische Philologie
  • Jüdische Kulturgeschichte im 16.-17. Jahrhundert

Aktuelles Forschungsprojekt

Der Bibeltext der Handschriften mit babylonisch-jemenitischer Punktation: Erfassung der Textvarianten

  • Finanzierung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft seit 2015
  • Projekt von Prof. Dr. Hanna Liss mit PD Dr. Gianfranco Miletto

Ziel des Projektes ist die vollständige Erfassung der Lesevarianten der Bibelhandschriften der babylonisch-jemenitischen Tradition sowie die computergestützte Erfassung aller philologisch bedeutenden Textvarianten dieser Tradition. Die Lesevarianten sollen dann mit anderen alten Textzeugen (samaritanischer Text, LXX und die anderen griechischen Übersetzungen, Peschitta, Vetus Latina und Vulgata sowie Targumim) verglichen und traditionsgeschichtlich eingeordnet werden. Die Analyse dieser Varianten wird eine bislang vernachlässigte Perspektive für die Rekonstruktion der biblischen Textgeschichte erschließen und neues bis jetzt unerforschtes Material zur Verfügung stellen, das neue Einblicke in die geschichtliche Entwicklung des biblischen Textes, sowohl in seiner vormasoretischen als auch in seiner masoretischen Phase, gewährt.
 

Veröffentlichungen

Monographien

  • La biblioteca di Avraham ben David Portaleone secondo l’inventario della sua eredità, Leo S. Olschki Editore, Firenze 2013.
  • Glauben und Wissen im Zeitalter der Reformation: Der salomonische Tempel bei Abraham ben David Portaleone (1542-1612), (Studia Judaica. Forschungen zur Wissenschaft des Judentums 27), Verlag Walter de Gruyter, Berlin / New York 2004.
  • Die Heldenschilde des Abraham ben David Portaleone, 2 Bände, Peter Lang Verlag, Frankfurt a.M. 2003.
  • L’ Antico Testamento Ebraico nella tradizione babilonese: i frammenti della Genizah, Silvio Zamorani Editore, Torino 1992.

Herausgegebene Bände

  • Judah Moscato: Sermons, hrsg. von Gianfranco Miletto / Giuseppe Veltri, Brill Verlag, Leiden / Boston, Bd.1 2011; Bd.2 2012; Bd 3 2014.
  • Rabbi Judah Moscato and the Jewish Intellectual World of Mantua in 16th-17th Century, hrsg. von Giuseppe Veltri / Gianfranco Miletto, Brill Verlag, Leiden / Boston, 2012
  • Dominikaner und Juden (zusammen mit Elias Füllenbach), Akademie Verlag, Berlin 2014.

Zeitschriftenartikel

  • The Library of Abraham Portaleone: a newly discovered document, in: European Journal of Jewish Studies 7 (2013) S. 93-100
  • A new Look into Judah Moscato’s Life: his recently discovered Last Will and Testament from the State Archives of Mantua, in: EJJS 2.2 (2009) S. 271-276.
  • New documents from the State Archives of Mantua about Jehuda Moscato, in: Revue des Études Juives 168/1-2 (2009), S. 201-208.
  • Rabbi Yehuda Moscato and a case of forced conversion, in: Frankfurter Judaistische Beiträge 34(2007-2008), S. 149-163.
  • La prédication juive en Italie aux XVIe et XVIIe siècles, in: Les cahiers du judaïsme 2007 (22), S. 90-94.
  • The human body as a musical instrument in the sermons of Yehuda Moscato, in: Peamim 2005 (98), S. 5-18 (in Hebräisch).
  • Von den Torot zur Torah, in: „Henoch XXVI/3 (2004), S. 251-263.
  • Leopold Zunz and the Hebraists, in: European Association for Jewish Studies 15 (2004), S. 50-60
  • Die Zulassung der jüdischen Ärzte in Italien während der Gegenreform: der Fall Portaleone, in: Biblische Notizen. Beiträge zur exegetischen Diskussion 116 (2003), S. 48–55.
  • Jewish Musical Theories and their Aftermath in the „Prisca theologia“: On the Sources of Athanasius Kircher's Musurgia Universalis, in: EAJS-Newsletter 13 (2003), S. 18-26 (mit Giuseppe Veltri).
  • Die Hebraistik in Wittenberg (1502-1813): von der „lingua sacra“ zur Semitistik, in: Henoch 25/1 (2003), S. 93–111 (mit Giuseppe Veltri).
  • La rappresentazione dello Stato ideale negli Shilte ha-gibborim di Abraham ben David Portaleone, in: Annali di Storia dell’ Esegesi 18/2 (2001), S. 447–463.
  • Il significato dello Shilte ha-gibborim di Avraham ben David da Portaleone, in: Materia giudaica 1 (1996), S. 12–13.
  • Il testo consonantico della tradizione babilonese. Ms. Opp. Add. 4 154 della Biblioteca Bodleiana, in: Sefarad LIV/2 (1994), S. 333–361.
  • Der Mortarafall vor dem Beginn der Einheit Italiens. Neue Urkunden aus dem vatikanischen Archiv, in: Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte 45 (1993), S. 1–17.
  • Un manoscritto ‘hillelita’ della Biblioteca Palatina di Parma, in: Henoch 11 (1989), S. 271–292.
  • Quattro colophon inediti in manoscritti biblici ebraici della ‘Biblioteca Palatina di Parma’, in: Henoch 10 (1988), S. 377–383.

Lexikon-Artikel

  • Artikel s.v. Mantua in: Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur, Bd. 4, Stuttgart / Weimar 2013, S. 37-42
  • Artikel s.v. Collegio Rabbinico, in: Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur, Bd. 2, Stuttgart / Weimar 2012, S. 1-4.
  • Artikel s.v. Der Vatikan und die Juden, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Vierte neu bearbeitete Auflage, Bd. 8, 2005, Kol. 915-916.
  • Artikel s.v. Portaleone, D. Gans, E. Levita, L. Modena, I. Aboab, in: Metzler Lexikon Jüdischer Philosophen, Stuttgart / Weimar 2003.
  • Artikel s.v. Mortara-Fall, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Vierte neu bearbeitete Auflage, Bd. 5; Tübingen 2002, S. 1513.
  • Artikel s.v. Kleidung. III Judentum, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Vierte neu bearbeitete Auflage, Bd. 4, Tübingen 2001, S. 1415–1418.

Beiträge für Sammelbände

  • Jesuit Influence on Italian Jewish Culture in the 16th and 17th Centuries, in: "The Tragic Couple". Encounters between Jews and Jesuits, edited by James Bernauer and Robert A. Maryks, Leiden-Boston 2014, S. 103-123.
  • Die Bibel als Deuteschlüssel der Geschichte für Juden und Christen im 16. Jahrhundert, in: Jüdische Studien als Disziplin-die Disziplin der jüdischen Studien, herausgegeben von Johannes Heil / Daniel Krochmalnik (Universitätsverlag Winter) Heidelberg 2010, S. 43-52.
  • Der Tempel als Schatzkammer Gottes, in: Medien der Erinnerung in Mittelalter und Renaissance, herausgegeben von Andrea von Hülsen-Esch, (Studia Humaniora Bd. 42), Düsseldorf 2009, S. 169-199.
  • The Human Body as a Musical Instrument in the Sermon of Judah Moscato, in: The Jewish Body. Corporeality, Society, and Identity in the Renaissance and Early Modern Period, herausgegeben von Maria Diemling / Giuseppe Veltri, Leiden-Boston 2009, S. 377-394.
  • Der jüdische Blick auf andere Religionen, in: Die Weltreligionen und wie sie sich gegenseitig sehen, herausgegeben von Udo Tworuschka, Darmstadt 2008, S. 65-87.
  • Die Ratio Studiorum und der Katechismus des Petrus Canisius als Vorbild für das jüdische Erziehungssystem in der Gegenreformation, in: Katholizismus und Judentum”, herausgegebenen von Florian Schuller / Giuseppe Veltri / Hubert Wolf, Regensburg 2005, S. 73-90.
  • The teaching program of David ben Abraham and his son Abraham Provenzali in the historical-cultural context of the time, in: Cultural Intermediaries Jewish Intellectuals in Early Modern Italy, herausgegeben von David B. Ruderman und Giuseppe Veltri, Pennsylvania University Press, Philadelphia 2004, S. 127–148.
  • Sara in der rabbinischen und mystischen Tradition, in: Rainer Kampling (Hrsg.) Sara lacht... Eine Erzmutter und ihre Geschichte. Zur Interpretation und Rezeption der Sara-Erzählung, Paderborn / München / Wien / Zürich 2004, S. 157–167.
  • Die Bibel zwischen Tradition und Innovation, in: Gottes Sprache in der philologischen Werkstatt. Hebraistik vom 15. bis zum 19. Jahrhundert, herausgegeben von Giuseppe Veltri und Gerold Necker, Leiden-Boston 2004, S. 97-110.
  • Die Bibel als Handbuch der Kriegskunst nach der Interpretation Portaleones, in: An der Schwelle zur Moderne. Juden in der Renaissance, herausgegeben von Giuseppe Veltri und Annette Winkelmann, Leiden-Boston 2003, S. 78–89.
  • Tradition and Innovation: Religion, Science and jewish Culture between the 16th and 17th Centuries, in: J. Helm / A. Winkelmann (Hrsg.), Religious Confessions and the Sciences in the Sixteenth Century, Leiden / Boston / Köln 2001, S. 99–107.
  • Lo Shiltê ha-Gibborim di Abraham ben David Portaleone, in: G. Busi (Hrsg.) We-Zo'T Le-Angelo, AISG 1993, S. 357–368.
  • Die ‚Hebraica Veritas’ in S. Hieronymus, in: H. Merklein / K. Müller / G. Stemberger (Hrsg.), Bibel in Jüdischer und christlicher Tradition. Festschrift für Johann Maier zum 50. Geburtstag, Frankfurt am Main 1993, S. 56–65.
  • Il Kethib-Qere nella tradizione babilonese, in: A. Vivian (Hrsg.), Biblische und Judaistische Studien, „Judentum und Umwelt“, Frankfurt am Main 1990, S. 91–104.

 

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 04.09.2018