Dr. Jenny Hestermann

Vertretung der Professur für Israel und Nahoststudien (Prof. Johannes Becke) im Sommersemester 2022
 
E-mail: jenny.hestermann@hfjs.eu
Digitale Sprechstunde: Donnerstag 13-14h oder n.V., Anmeldung per E-Mail.
 
Lehrveranstaltungen:
(Alle Veranstaltungen finden online statt.
Eine Anmeldung ist unter jenny.hestermann@hfjs.eu möglich).
 
  • Einführung in die Geschichte des israelisch-palästinensischen Konflikts im 20. Jahrhundert | Introduction to the History of the Middle-East Conflict in the 20th Century, Proseminar / Übung, Mittwoch, 11.15 – 12.45h
  • Introduction to Israeli Media (Hebrew Source Reading) | Einführung in israelische Medien, Oberseminar / Übung, Donnerstag, 14.15 – 15.45
  • Israeli History since the Six-Day-War | Israelische Geschichte seit dem Sechstagekrieg, Oberseminar / Übung, Mittwoch, 14.15 – 15.45h
  • Secularization in Jewish Culture in Europe and in Israel | Säkularisierung in jüdischen Kulturen in Europa und Israel, Oberseminar / Übung, Donnerstag, 11.15 – 12.45h 
  • Forschungs-Kolloquium für fortgeschrittene Studierende | Research Colloquium for advanced MA- and PhD-students in Israel-Studies, Freitag, 10.00 - 13.00h (irregular dates)

 

Lebenslauf:

  • Seit April 2021: Vertretung der Professur für Israel und Nahoststudien an der Hochschule für Jüdische Studien
  • WiSe 2020-2021: Gastprofessorin für Israel-Studien des Selma Stern Zentrums Berlin/Brandenburg am Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien/Universität Potsdam
  • 2019 - 2020 European University Institute, Florenz: Visiting Fellow im Department of History and Civilization
  • 2018 - 2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar Goethe-Universität Frankfurt; sowie 2015 – 2017 am Fritz Bauer Institut für die Geschichte und Wirkung des Holocaust.
  • 2015 Promotion zur Dr.phil. am Zentrum für Antisemitismusforschung, TU Berlin
  • 2011 - 2014 Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 2010 - 2012 Visiting Research Fellow an der Hebräischen Universität Jerusalem
  • 2009 Magister Artium Soziologie, Geschichte, Religionswissenschaften Universität Bremen

Publikationen:

Monographien

  • Inszenierte Versöhnung (2016). Reisediplomatie und die deutsch-israelischen Beziehungen von 1957 bis 1984 (Dissertationsschrift). Wissenschaftliche Reihe des Fritz Bauer Instituts. Frankfurt/Main. Campus-Verlag.

Aufsätze (Auswahl)

  • Israel-Studien in Deutschland nach 1945 - Eine kurze Wissenschaftsgeschichte (2020), in: Michael Brenner, Daniel Mahla, Johannes Becke (Hg.): Israel-Studien. Geschichte, Methoden, Paradigmen. Göttingen Wallstein-Verlag.
  • Israels Weg nach Europa. Die frühen deutsch-israelischen Beziehungen im Kontext europäischer Politik (2019), in: Doron Kiesel (Hg): Perspektiven jüdischer Bildung: Diskurse – Erkenntnisse – Positionen (Schriftenreihe der Bildungsabteilung des Zentralrats der Juden in Deutschland). Berlin. Hentrich & Hentrich.
  • Beyond atonement. Remarks on the research paradigms in German-Israeli relations (2016), in: Trumah, Zeitschrift der Jüdischen Hochschule Heidelberg, Heft 23, S. 37- 45.
  • Vor der Diplomatie: Deutsch-israelische Wissenschaftsbeziehungen als „Brückenbauer“? (2017), in: Jahrbuch des Simon-Dubnow-Instituts Bd. 15, Göttingen, S. 399-418.
  • Ein „Tag der tiefen Trauer“- Israelische Reaktionen auf den Umbruch in der DDR und die deutsche Wiedervereinigung (2015) in: Bundeszentrale für politische Bildung (Hg.): Deutschland Archiv 2014. Bonn. S.112-125.
  • Atonement or Self-Experience? On the Motivations of the First Generation of Volunteers of Action Reconciliation for Peace (2014), in: Working Papers European Forum at the Hebrew University, Konrad-Adenauer-Stiftung (Hg.), Jerusalem 2014.
  • "Deutsch-israelische Beziehungen", in: Informationen zur politischen Bildung 336, 1/2018, Sonderheft Israel. Herausgegeben von der Bundeszentrale für politische Bildung, S. 76-80, Berlin 2018.
  • "Deutschland und Israel. Stationen eines einzigartigen Verhältnisses. Eine kommentierte Quellensammlung für den Geschichts- und Politikunterricht", eine Lehrerhandreichung.  Im Auftrag der Kultusministerkonferenz und der Israelischen Botschaft Berlin (Hg.), November2015. https://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/pdf/PresseUndAktuelles/2015/KMK_Brosch_DeIsrael_Handreichung_Web.pdf
  • "Was war eigentlich mit der DDR?", in: Dossier: 50 Jahre Deutsch-Israelische Beziehungen, Heinrich-Böll-Stiftung 2015 (online), https://www.boell.de/de/50-jahre-deutsch-israelische-beziehungen.
  • "Mehr als nur Konflikte." Israel in deutschen Schulbüchern, Jüdische Allgemeine Zeitung  5.11.2015.

 

Letzte Änderung: 02.05.2022