Veranstaltungen im Jahr 2022

WISSENSCHAFTLICHE VORTRAEGE UND KOLLOQUIEN

TAGUNGEN, WORKSHOPS & AUSSTELLUNGEN

SONSTIGE VERANSTALTUNGEN

 

WISSENSCHAFTLICHE VORTRAEGE UND KOLLOQUIEN


Poster Seminar JungheimDonnerstag, 30. Juni 2022
11.15 Uhr

„Mein bester Feind?“
Eine Auseinandersetzung mit dem Christentum am Beispiel Ludwig Philippsons

Vortrag von Elias S. Jungheim (Goethe-Universität Frankfurt am Main)

 

 

 

 

 

 

 


Plakat Buchvorstellung Meyerhof FinalDienstag, 28. Juni
18.30 Uhr

Buchvorstellung: „Otto Meyerhof – Ein Forscherleben zwischen Ruhm und Vertreibung“

Prof. Dr. med. Michael Schmitt, Professor für Zelluläre Immuntherapie an der Universität Heidelberg und neuer Vorsitzender des Freundeskreises der Hochschule für Jüdische Studien, stellt den kürzlich erschienenen Sammelband vor.

Mit einem Vortrag von Prof. Dr. Frederek Musall zum Thema „Nach Halle: Einige Gedanken zur Lage der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland“

 

 

 

 



Abc Lecture Stoekl Deutsch Final 2Dienstag, 7. Juni 2022
18.15 Uhr

ABRAHAM BERLINER LECTURE 2022:
KI – י”כ: Künstliche "Intelligenz" und Hebräische Handschriften

von Daniel Stökl ben Ezra, Ph.D.
(École pratique des hautes études, Paris)

Im Seminarraum 4 der Hochschule für Jüdische Studien

Sie können sich vorab anmelden unter Hanna-Barbara.Rost@hfjs.eu.

Die Teilnahme ist auch digital via Zoom möglich. Zum Zoom-Link geht es hier.

 

 


Hemsbach
Hemsbach (Baden): Außenansicht der Mikwe von 1847/48,
im Hintergrund die Synagoge (Foto: Michael Spicka)


Dienstag, 31. Mai 2022

Vortrag: Das rituelle Bad (Mikwe) in der jüdischen Tradition – Besichtigung und Vortrag anlässlich der Restaurierung der Hemsbacher Mikwe

Referentin: Dr. Désirée Schostak, Hochschule für jüdische Studien Heidelberg

In der Ehemaligen Synagoge Hemsbach (Mittelgasse 16, 69502 Hemsbach)

 

 


Plakat Vortrag Kraus Q

Dienstag, 31. Mai 2022

Vortrag: Die Geschichte der Juden in Böhmen und Mähren
Tomáš Kraus


Dr. Tomáš Kraus ist Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Prag.
Er hat die internationale jüdische Vereinigung B ́nai B ́rith in der
Tschechischen Republik neu gegründet. 1991 wurde er Exekutivdirektor der Föderation der Jüdischen Gemeinschaften inden Tschechischen Ländern, seit seit 1999 hat er für die New York University in Prag Lehraufträge übernommen. Im Jahr 2009 wurde er Vize-Präsident des World Jewish Congress und ist seit 2018 Repräsentant des American Jewish Committee in der Tschechischen Republik.

 


 

Heidelberger Eugen Täubler-Vorlesung 2022: Professor Dr. Lawrence H. Schiffman (New York University) über The Dead Sea Scrolls and the History of Judaism

2022-05-10 Täubler Vorlesung 2022 Final.v2


Vortragsreihe über jüdische Kantor*innen am Ignatz-Bubis-Stiftungslehrstuhl im Wintersemester 2021/22:

2022_01_14_Vortragsreihe_JüdischeKantorinnen_WiSe21_22

 [MEHR....]

 

 

TAGUNGEN, WORKSHOPS & AUSSTELLUNGEN

220516-jmkt-plakat-i-reinzeichnung-2-korrekturabzug

Ausstellungseröffnung und Gespräch:
„Das hier ist kein Kopftuch“– Über Mode und religiöse Identität

14. Juli 2022
19.30 Uhr

Das Kopftuch muslimischer Frauen steht zur täglichen Diskussion zwischen Verboten, Zwangsbefreiung und Fremdzuschreibungen. Egal in welcher Form es wahrgenommen, beschrieben oder behandelt wird, es wird selten als eine Form der Selbstdefinition muslimischer Frauen anerkannt. Asma Aiad beschäftigt sich in ihrer Fotoausstellung „Das hier ist kein Kopftuch“ damit, was ein Kopftuch tatsächlich sein kann und hinterfragt, wie ein Tuch oder andere Gegenstände auf dem Kopf aussehen können. Begleitet wird die Ausstellungseröffnung mit der Modedesignerin Meriem Lebdiri und der Literaturwissenschaftlerin Rebecca Rogowski durch ein Gespräch über Mode und religiöse Identitäten.

 


 

 


Plakat Workshop Rdr 2022 2Montag, 11. Juli 2022 / 10.30-17.00 Uhr

Umgang mit Alterität in religiösen Traditionen

Interdisziplinärer Workshop des Forum für den Vergleich der Rechtsdiskurse der Religionen (RdR)

Anmeldung per Email an ronen.reichman@hfjs.eu bis zum 4. Juli 2022.

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 


Plakat Meyers Final WebMonday, July 11th / 7 pm

Alte Aula, Grabengasse 1

Keynote by David N. Myers (UCLA): The Politics of Jewish History: Definitional, Historical, and Personal Reflections

Part of the workshop "The Politics of Jewish Studies", July 11-13th at the HfJS
Find the programme of the workskshop here.

 

In cooperation with the Moses Mendelssohn Center for European Jewish Studies, Potsdam University, Institute of Islamic Studies/Freie Universität Berlin and Heidelberg Center for Transcultural Studies/Universität Heidelberg. Supported by the Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Foundation.
 

 


Konzert Karibik AushangSonntag, 3. Juli 2022
10.00-17.00 Uhr in S4 (Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg)

Workshop "Ausflug in das jüdische Leben in der Karibik, insbesondere Curaçao"

Die sephardisch-liberale Gemeinde Mikvé Israel-Emanuel in Curaçao blickt auf eine mehr als vierhundertjährige Geschichte zurück; ihre Synagoge „Snoa“ von 1732 ist die älteste Synagoge der Neuen Welt und die Muttergemeinde der nordamerikanischen Gemeinden. Der komplexen und wechselvollen jüdisch-karibischen Geschichte widmet sich ein Workshop am 3.7.2022 von 10-17 h:
Jüdische Geschichte in der Karibik, Prosopographie und Handelsnetzwerke, Juden und Sklaverei, Rolle der Frauen und Bedeutung von Gender, Friedhöfe, die Kreolsprache Papiamento als jüdische Sprache, Liberales Judentum seit den 1860er Jahren, synagogale Kunst und Musik, aufgelockert mit Filmen über jüdisches Leben in Curacao und der Karibik und selbstverständlich mit karibisch-jüdischem Essen. Dem Thema entsprechend werden ForscherInnen aus der ganzen Welt referieren.

Hier finden Sie das Programm des Workshops.

Im Anschluss:
Konzert "Karibische Musik in Synagoge und Ballhaus"
19.00 Uhr
Werke von Jan Gerard Palm, Mordechai Capriles, Christiaan Ulder u.a.
Saal der Jüdischen Gemeinde Heidelberg, Häusserstr. 10-12
(Eintritt frei)

Workshop wie Konzert werden u.a. vom Freundeskreis der Hochschule finanziell unterstützt.

Zusätzliches Blockseminar in Verbindung mit dem Workshop:
Studierende der Hochschule sind im Besonderen eingeladen, passiv wie aktiv teilzunehmen, z.B. mit Kommentaren zu Beiträgen oder mit eigenen (Kurz-)Beiträgen. Daher wird ein Blockseminar am 1.7.2022, 9-13 h, und 4.7.2022, 9-13 h, angeboten. Bei Teilnahme an beiden Veranstaltungen (Blockseminar und Workshop) kann ein 1 LP verliehen werden. Anmeldungen bei Rabb. Prof. Dr. Birgit Klein, birgit.klein@hfjs.eu 

+++ English version +++

Sunday, July 3rd 2022
10.00-17.00 in S4
(Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg)

Workshop "Excursion into Jewish Life in the Caribbean, especially Curaçao“

The Sephardic-Liberal community Mikvé Israel-Emanuel in Curaçao looks back on a history of more than four hundred years; its synagogue "Snoa" from 1732 is the oldest synagogue in the New World and the mother community of North American communities. A workshop on July 3, 2022 from 10-18 h will be dedicated to the complex and eventful Jewish-Caribbean history:
Jewish history in the Caribbean, prosopography and trade networks, Jews and slavery, role of women and meaning of gender, cemeteries, the Creole language Papiamento as a Jewish language, Liberal Judaism since the 1860s, synagogue art and music, interspersed with films about Jewish life in Curacao and the Caribbean and of course with Caribbean-Jewish food. In keeping with the theme, researchers from all over the world will be presenting papers.

Afterwards:
Concert "Caribbean Music in Synagogue and Ballroom"
Jüdische Gemeinde Heidelberg, Häusserstr. 10-12
(Admission free)

Both the workshop and the concert are financially supported among others by the Friends of the Hochschule.
in der kommenden Woche. / Details about the workshop and concert will follow in the coming week.

Additional block seminar in conjunction with the workshop:
Students are especially invited to participate passively as well as actively, for example with comments on papers or with their own (short) papers. Therefore, a block seminar is offered on 1.7.2022, 9-13 h, and 4.7.2022, 9-13 h, that will prepare the workshop and discuss its outcomes. Participation in both events (block seminar and workshop) may result in the award of 1 LP. Registrations with Rabb. Prof. Dr. Birgit Klein, birgit.klein@hfjs.eu 



Ej22 Jüdischleben 1080x1080 SymposiumFriday, June 3
10 am - 5 pm

Symposium: SEISMOGRAPHIC CRITICAL THINKING
Discussions about being Jewish in Germany today


Organised by Enjoy Jazz on the occasion of "1700 Years of Jewish Life in Germany"
Venue: Hochschule fuer Juedische Studien Heidelberg

Find further information and the schedule of the symposium here.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung: 18.07.2022